Simon Müller und Arwid Ries auf dem Treppchen

Der Kreisentscheid der Tischtenniseinsteiger in Erbach war auch in diesem Jahr eine gelungene Veranstaltung. In einer familiären Atmosphäre kamen 43 Kinder aus sieben Ortsentscheiden zu den Kreisminimeisterschaften. Gesucht wurden die Kreisminimeisterinnen und Kreisminimeister in drei Altersklassen: AK 3 (Jahrgang 2010 und jünger), AK 2(Jahrgang 2008 und 2009) sowie AK 1 (Jahrgang 2006 und 2007).

Gespielt wurde zuerst in 4er- bis 5er-Gruppen „Jeder gegen Jeden“, danach ging es im KO-System weiter. Die vier Ersten einer jeden Altersklasse haben sich für den Bezirksentscheid am 6. April in Bad Homburg qualifiziert. Vor den Augen der Eltern und Großeltern zeigten die Tischtennisneulinge schöne und spannende Spiele.

Bei den jüngsten AK 3 wurde von den Oberjosbacher Jungen Simon Müller Zweiter und der zwei Jahre jüngere Ben Bornhütter belegte den neunten Platz.

In der Altersklasse 2 startenden die meisten Teilnehmer. Hier ging es sehr spannend zu. Einen guten dritten Platz belegte hier Arwid Ries (TG Oberjosbach), der am Tag zuvor bereits den Kreisentscheid im Kreis Limburg-Weilburg für sich entscheiden konnte.

Simon und Arwid vertreten damit die TG Oberjosbach beim Bezirksentscheid der Minis in Bad Homburg, wo sie hoffentlich die guten Leistungen in Erbach bestätigen können.

Wenn andere Mädchen oder Jungen Lust bekommen haben, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, hat die TG Oberjosbach fast täglich sehr gute Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de, der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage.

Siegerehrung AK 3 Jungen

Leon, Arwid und Björn gewinnen Mini-Ortsentscheid

Leon Suici (11-12-jährige Jungen), Arwid Ries (9-10-jährige Jungen) und Björn Wäsnigk (Jungen 8 Jahre und jünger) hießen die Sieger des zweiten Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach im laufenden Wettbewerb 2018/2019. Gute zweite Plätze belegten Jonas Bencic (11-12-jährige Jungen) und Nicolas Ackermann (9-10-jährige Jungen).

Gezählt wurden die meisten Spiele von Nicole Hoffmann und Sabine Wengert aus der Damenmannschaft der TG Oberjosbach, Turnierleiterin war Gabi Hauf. Die „Minis“ zeigten unter den Augen der interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer tolle Ballwechsel. „Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine schöne Veranstaltung, in der die Kinder erste Turnier-Erfahrung sammeln.“ freute sich Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach.

Für die Bestplatzierten heißt es sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale.

Wer Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach viele Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf, der Jugendleiterin Heike Nürnberg (Ansprechpartner) sowie hier auf der Homepage.

TG Oberjosbach sucht neue Tischtennistalente

Nicht selten werden aus „Mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Eine Spielerin oder einen Spieler wie Timo Boll zu finden, ist aber gar nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Tischtennisspiel. Und dabei sind die Kleinsten (Jahrgänge 2006 und jünger) in Niedernhausen zumindest einen Tag lang die Größten.

Am Mittwoch, 16.01.2019, um 17:30 Uhr wird unter der Regie der TG Oberjosbach traditionell mit Unterstützung der Theißtalschule in der Sporthalle der TTS der zweite Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2018/2019 im Tischtennis ausgespielt.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch keinen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Tischtennisschläger stellt die TG Oberjosbach gerne zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf die Platzierten kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2019. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Weitere Infos gibt es bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter (06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de), der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage der TG Oberjosbach.

mini-Meisterschaften – Was ist das?

Simon und Laura gewinnen Mini-Ortsentscheid

Die Sieger des ersten Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach und der Theißtalschule Niedernhausen im neuen Schuljahr heißen bei den Mädchen Laura Marie Pechmann und bei den Jungen Simon Müller (vor Ben Bornhütter und Raphael Kraft). Alle Teilnehmer gehörten der Altersgruppe der Achtjährigen und jünger an. Insgesamt waren am Freitag, dem 14.09.2018, in der Autalhalle recht wenige Kinder am Start, die aber sehr viel Spaß hatten.

Aufnahme: Heike Nürnberg

Gezählt wurden die meisten Spiele von Anna Lena Pechmann, die selbst in der Schülerinnen B Mannschaft der TG Oberjosbach spielt, Patrick Bornhütter, der als aktiver Tischtennisspieler den Teilnehmern viele Hinweise während der Spiele geben konnte und Constanze Müller, der Mutter von Simon Müller. Während der ganzen Veranstaltung unterstütze Markus Horlebein, der selbst aktiv in der 4. Herrenmannschaft des Vereins spielt.

Die „Minis“ zeigten unter den Augen ihrer stolzen Eltern tolle Ballwechsel. „Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine spannende Veranstaltung, in der die Kinder ihr Talent beweisen können und erste Turnier-Erfahrung sammeln“, freute sich Heike Nürnberg von der ausrichtenden TG Oberjosbach. Es wäre natürlich toll, wenn möglichst viele Kinder nach diesem ersten Turnier in den schulischen Tischtennisgruppen und in den Trainingsgruppen der TG Oberjosbach mitmachen würden. Gerade bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern werden Kinder gesucht, die später in die Fußstapfen der aktuellen Hessenligamannschaft der Schüler treten können. Bei fleißigem Training haben die Kinder des Ortsentscheids auf jeden Fall die Chance, dieses Niveau später auch zu erreichen.

Für die Bestplatzierten heißt es sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale. Dieses erreichte vor einigen Jahren die Niedernhausenerin Anna Hoffmann und die TG Oberjosbach hofft natürlich, auch diesmal wieder ebenso erfolgreiche Minis im Rennen zu haben.

Wer Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach viele Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de und der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de).

Anna Lena und Tessa auf dem Treppchen

Beim Bezirksentscheid der Minimeisterschaften nahmen am Samstag, dem 14.04.2018, in Elz die Oberjosbacher Nachwuchsspielerinnen Anna Lena Pechmann (Bild, rechts), Lilith und Tessa Rößmann sowie Lina Grohmann teil. Begleitet von ihren Eltern und unter den Augen von Trainer Stefan Hauf konnten alle Mädchen wieder wichtige Erfahrungen im Tischtennis sammeln. Diese werden ihnen künftig bei anderen Turnieren und auch in Punktspielen der neuen Schülerinnenmannschaft in der nächsten Saison weiterhelfen.

Den Weg auf das Treppchen fanden diesmal Anna Lena Pechmann (3. AK 1) und Tessa Rößmann (3. AK 3.), Lilith Rößmann wurde Fünfte und Lina Grohmann, die Siegerin des Kreisentscheids, schied diesmal leider schon früher aus.

Für Mädchen und Jungen, die auch mal Tischtennis ausprobieren möchten, hat die TG Oberjosbach zahlreiche Trainingsmöglichkeiten. Gerne Auskunft zu den verschiedenen Trainingsgruppen im Tischtennis gibt Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 oder sg-oo@gmx.de.

mini-Kreisentscheid 2018

Lina, Tessa, Nia, Lilith und Anna Lena auf dem Treppchen

Beim Kreisentscheid der Minimeisterschaften nahmen am Sonntag, 11.03.2017 in Erbach Lina Grohmann, Tessa Rösmann, Nia Bornhütter, Lilith Rösmann, Anna Lena Pechmann und Ben Bornhütter teil. Begleitet von ihren Eltern und Geschwistern und auch unterstützt von der TG Oberjosbach konnten alle Kinder wichtige Erfahrungen im Tischtennis sammeln, die ihnen künftig bei anderen Turnieren und in Punktspielen weiterhelfen werden.

Den Weg auf das Treppchen fanden erfreulicherweise alle Mädchen, wobei Lilith sich bei 13 Kindern in der AK 2 bei der größten Konkurrenz durchsetzen musste. Sie belegte hier den zweiten Platz. In der jüngsten Klasse (AK 3, siehe Bild) wurde Lina Erste, was die Titelverteidigung bedeutete, Tessa wurde Zweite und Nia Dritte. In der AK 1 belegte Anna Lena einen zweiten Platz unter vier Mädchen.

Ben konnte in seiner Gruppe ein Spiel gewinnen, obwohl er sicher zu den jüngsten Startern gehörte. Wenn er weiter fleißig trainiert, hat er im nächsten Jahr sicher gute Chancen noch weiter nach vorne zu kommen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach zahlreiche Trainingsmöglichkeiten. Gerne Auskunft zu den Trainingsgruppen im Tischtennis gibt Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 oder sg-oo@gmx.de.

Anna Lena, Lilith, Tessa und Laura Marie spielen Mini-Ortsentscheid

Die Erstplatzierten des dritten Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach und der Theißtalschule Niedernhausen in diesem Schuljahr hießen bei den achtjährigen und jüngeren Mädchen Tessa Rösmann, bei den 9/10-jährigen Mädchen Lilith Rösmann (vor Laura Marie Peschmann) und bei den 11/12-jährigen Mädchen Anna Lena Peschmann.

Die durchweg weiblichen „Minis“ zeigten in allen Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern tolle Ballwechsel. Gerade bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern werden Kinder gesucht, die später in die Fußstapfen der aktuellen Hessenligamannschaft der Schüler treten können. Bei fleißigem Training haben die vier Mädchen des dritten Ortsentscheids auf jeden Fall die Chance, dieses Niveau später auch zu erreichen.

Für alle vier Mädchen heißt es, sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale. Dieses erreichte vor einigen Jahren die Niedernhausenerin Anna Hoffmann und die TG Oberjosbach hofft natürlich, auch diesmal wieder ebenso erfolgreiche Minis im Rennen zu haben.

Wenn andere Mädchen oder Jungen Lust bekommen haben, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für die hat die TG Oberjosbach gute Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de, der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage.

TG Oberjosbach sucht neue Tischtennistalente

Nicht selten werden aus „Mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Eine Spielerin oder einen Spieler wie Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten (Jahrgänge 2005 und jünger) in Niedernhausen zumindest einen Tag lang die Größten.

Am Donnerstag, 08.02.2018, um 18:30 Uhr wird unter der Regie der TG Oberjosbach in der Sporthalle der Theißtalschule Niedernhausen der dritte Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2017/2018 im Tischtennis ausgespielt.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt die TG Oberjosbach natürlich gerne zur Verfügung und gerne können die teilnehmenden Kinder ihn auch in ersten Trainingseinheiten benutzen, wenn sie Spaß am Tischtennis gefunden haben.

Mitmachen lohnt sich für alle und die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Stufen die Teilnahme am Bundesfinale 2018. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Trier.

Weitere Infos gibt es jederzeit bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de), der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage der TG Oberjosbach.

Lina, Jan und Hamza gewinnen Mini-Ortsentscheid

Die Erstplatzierten des Ortsentscheids der zweiten Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach und der Theißtalschule Niedernhausen in diesem Schuljahr hießen bei den achtjährigen und jüngeren Mädchen Lina Grohmann, bei den 9/10-jährigen Jungen Jan Gerster und schließlich bei den 11/12-jährigen Jungen Hamza Arrahmouni. Insgesamt waren am letzten Ferientag (Sonntag, 14.1.2018) in der Autalhalle recht wenige Kinder am Start, die aber viel Spaß hatten. Gezählt wurden alle Spiele von Felix und Bernd Nürnberg, die selbst in den Mannschaften der TG Oberjosbach aktiv sind.

Die „Minis“ zeigten in allen Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern tolle Ballwechsel. „Es war wieder eine interessante Veranstaltung. Die Kinder hatten viel Spaß und alle haben ihr Talent bewiesen.“ freute sich Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach. Er hofft natürlich, dass möglichst viele Kinder nach diesem ersten Turnier in den schulischen Tischtennisgruppen und in den Trainingsgruppen der TG Oberjosbach mitmachen. Gerade bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern werden Kinder gesucht, die später in die Fußstapfen der aktuellen Hessenligamannschaft der Schüler treten können. Bei fleißigem Training haben die Kinder des Ortsentscheids auf jeden Fall die Chance, dieses Niveau später auch zu erreichen.

Für die Bestplatzierten heißt es sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale. Dieses erreichte vor einigen Jahren die Niedernhausenerin Anna Hoffmann und die TG Oberjosbach hofft natürlich, auch diesmal wieder ebenso erfolgreiche Minis im Rennen zu haben.

Wer Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach viele Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de, der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage.

Nächste Runde der mini-Meisterschaften

Tischtennis ist nicht nur in China ein beliebter Volkssport, auch bei uns gewinnt diese Sportart immer mehr Freunde und begeisterte Anhänger. Spaß am Spiel und die Auseinandersetzung im Wettkampf untereinander begeistern immer wieder Groß und Klein.

Doch in Niedernhausen sollen für einen Tag lang die Kleinsten (Jahrgänge 2005 und jünger) die Größten sein. Hierzu wird am Sonntag, 14.01.2018 um 10:00 Uhr unter der Regie der TG Oberjosbach in der Autalhalle Niedernhausen bereits am letzten Ferienwochenende ein zweiter Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2017/2018 im Tischtennis ausgespielt; unterstützt wird der Verein dabei seit vielen Jahren von der Theißtalschule Niedernhausen.

Beachtenswert ist, dass die Mini-Meisterschaften die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport sind und seit 1983 knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen haben – nicht wenige davon haben anschließend den Weg in den Tischtennisverein gefunden.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt die TG Oberjosbach natürlich gerne zur Verfügung und gerne können die teilnehmenden Kinder ihn auch in ersten Trainingseinheiten benutzen falls sie Spaß am Tischtennis gefunden haben.

Mitmachen lohnt sich für alle und die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2018. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Trier. Auf die Sieger des Bundesfinales wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Weitere Infos gibt es jederzeit bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de), der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie auf der Homepage der TG Oberjosbach (www.sg-oo.de).