Sommerlehrgang in Oberjosbach

Beim Sommerlehrgang der TG Oberjosbach (23.7.-26.7.2019) gab es viel Bewegung, die täglich mit einem gemütlichen Laufen und abwechslungsreichen koordinativen Übungen startete und mit Krafttraining oder Ausdauertraining endete. Ebenfalls zum Programm gehörten ein vielfältiges Aufschlagtraining und umfangreiche Videoanalysen der Spieltechniken, die zu Hause mit den Videos aus dem Lehrgang fortgesetzt werden können. Kleine Geschenke des Ausrüsters JOOLA konnten ebenfalls als Erinnerung an den Lehrgang mitgenommen werden.

Bei der Abschlussbesprechung mit dem Trainerteam – bestehend aus Paulina Hauf, Sven Piekorz und Stefan Hauf – war das Feedback der Teilnehmer erfreulich positiv. Die neun bis vierzehn Jahre alten Teilnehmer aus Oberjosbach, Königshofen, Bad Schwalbach und Königstein waren sich einig, dass der Lehrgang im Gemeinschaftszentrum Oberjosbach interessant und abwechslungsreich war. Beim nächsten Mal wünschen sie sich noch mehr Aufschlagtraining und am Ende der Einheiten auch wieder ein genauso abwechslungsreiches Konditionstraining.

Stefan Hauf, gleichzeitig Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung der TG Oberjosbach, hat nach dieser erfolgreichen Premiere eine Neuauflage in den nächsten Schulferien fest geplant. Möglich werden solche Lehrgänge auch durch das Entgegenkommen der Gemeinde Niedernhausen, wenn sie dafür die in den Ferien geschlossenen gemeindeeigenen Hallen zur Verfügung stellt.

Abteilungsversammlung mit Dankebrief des Ortsbeirats

Die Tischtennisabteilung der TG Oberjosbach erhielt bei ihrer Abteilungsversammlung am 24. Mai 2019 den Dankebrief des Ortsbeirats Oberjosbach. Ortsvorsteher Manfred Racky überreichte diesen in Begleitung seiner Kollegin Hannegret Hönes sowie seines Kollegen Thomas Hiess stellvertretend an Abteilungsleiter Stefan Hauf. Dabei führte er aus: „Die Tischtennisabteilung Oberjosbach ist Botschafter unseres Ortes für gute Leistung im Sport, Begeisterung für Junge und Ältere und erfolgreiche Integration.“

Für die Tischtennisspielerinnen und -spieler bedankte sich Stefan Hauf beim Ortsbeirat für die Unterstützung und Würdigung des ehrenamtlichen Engagements. Auch die finanzielle Unterstützung der Abteilungskasse ist willkommen in einem Jahr ohne größere Einnahmen aus Veranstaltungen, da die Autalhalle wegen Baumaßnahmen im Jahr 2019 nicht fest als Ausrichtungsort eingeplant werden konnte. In der anschließenden Versammlung übernahm Manfred Racky netterweise auch gleich noch routiniert die Aufgabe des Wahlvorstands für die Wiederwahl der Abteilungsleitung, die komplett im Amt bestätigt wurde.

Anschließend standen die Planungen für die kommende Saison auf dem Programm, die die TG Oberjosbach zusammen mit einigen Neuzugängen mit personell verstärkten Teams angehen wird. Daneben wird der Verein im kommenden Jahr nach heutiger Planung auch wieder eine größere Bezirksveranstaltung ausrichten und zwar den Bezirksminientscheid am 25.4.2020. Das beliebte Sommerfest steht auch wieder auf dem Programm, nachdem es im letzten Jahr auf dem Gelände von Paulas Partyservice ein schönes Event war. Die routinierte Organisatorin Nicole Hoffmann hat zur Freude der Spielerinnen und Spieler auch in diesem Jahr wieder angeboten, das Sommerfest vorzubereiten. Die Abteilungsversammlung im Schützenhaus Königshofen klang am Ende nach dem offiziellen Teil gemütlich und harmonisch mit anregenden Gesprächen aus.

Mädchenlehrgang in Niedernhausen

Ein vierköpfiges Trainerinnenteam (Sabrina Hommel, Tabea Struck, Nathalie Schröter, Daniela Viertel) führte unter organisatorischer Begleitung des Landesbezirksstützpunkts West am 27. und 28.4.2019 einen zweitägigen Mädchenlehrgang durch. In der Autalhalle Niedernhausen kamen am Ende der Osterferien 14 Mädchen verschiedener Vereine zusammen, um an ihrer Technik, Taktik und Fitness zu arbeiten. Auch der Spaß kam dabei natürlich absolut nicht zu kurz, wobei ein Lehrgang immer intensives Arbeiten bedeutet.

Einfalls- und abwechslungsreiche Aufwärmübungen und vielfältige Übungen am Tisch gehörten genauso zum Training wie das beliebte Intervalltraining mit Musik zum Abschluss. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die kreative Trainingseinheit „Die Zettelwirtschaft“ mit vielseitigen taktischen, sowie mentalen Hinweisen für die 9 – 13 Jahre jungen Mädchen. Die obligatorischen Abschlussbesprechungen am Ende der beiden Trainingstage gaben den Trainerinnen einen guten Überblick darüber, wie das spezielle Mädchentraining bei den jungen Teilnehmerinnen ankam. Neben dem vielfältigen Lob für das Training werden auch die Verbesserungsvorschläge bei den Trainerinnen um die Leiterin Sabrina Hommel auf fruchtbaren Boden fallen.

Anna Lena Pechmann, Lilith und Tessa Rößmann von der heimischen TG Oberjosbach waren auf jeden Fall begeistert von dem Lehrgang, der natürlich auch eine gute Vorbereitung für die kommenden sportlichen Herausforderungen war. Für die Jahrgangsmeisterschaften und Ranglisten fühlen sie sich jetzt gut vorbereitet, wobei sie bis dahin im Vereinstraining und anderen Trainingseinheiten weiter an ihrem Spiel feilen müssen.

Eine Wiederholung dieses Events würde sicher von allen Teilnehmerinnen begeistert begrüßt werden!

Jan Krewin gewinnt bei JOOLA Sommercamp 2018

Beim JOOLA Sommercamp des HTTV (7.7.-13.7.2018) gab es auch in diesem Jahr wieder viel Bewegung, die täglich schon mit einem gemütlichen Laufen vor dem Frühstück startete und mit Krafttraining, Schwimmbad oder Sauna am Abend endete. Ebenfalls zum Programm gehörten Materialberatung und ein interessanter Schaukampf zwischen Tanja Krämer und Nachwuchsspieler Malte Joshua Klute aus Ehlhalten.

Das spannende Abschlussturnier am letzten Lehrgangstag entschied Verbandsligaspieler Jan Krewin von der TG Oberjosbach für sich, der in allen Runden nicht einmal bezwungen wurde. Neben Jan nahmen auch in diesem Jahr wieder viele weitere Oberjosbacher Spielerinnen und Spieler teil, die sich eine optimale Vorbereitung auf die nächste Saison wünschten.

Es wurde vor allem in zwei täglichen Trainingseinheiten am Tisch intensiv gearbeitet, wobei die Gruppen mit einem Alter von 9 bis 73 Jahren bunt gemischt waren. Was aber nach Aussage der Trainerinnen und Trainer die gesamte Gruppe im Sommercamp einte, war der erkennbare Wille, gut an Technik und Taktik zu arbeiten und insgesamt in ihrem Sport besser zu werden.

Das qualifizierte Trainerteam wurde in diesem Jahr von Tanja Krämer angeführt, die bereits seit einigen Jahren dabei gewesen ist. Aktuell spielt sie beim TV Busenbach in der Bundesliga und arbeitet vor allem in der Pfalz als Trainerin. Sie besitzt die A-Lizenz und ist aktuell Deutsche Vize-Meisterin bei den Damen.

Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war auch 2018 durchweg positiv und die neunjährige Lina und die elfjährige Selis waren sich einig: „Beim Tischtennis und mit Steffi im Schwimmbad hat es sehr viel Spaß gemacht. Im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder beim JOOLA Sommercamp dabei.“

Erfolgreiche Nachwuchstalente in der Autalhalle

An Pfingsten fand der diesjährige Fünfländervergleich im Tischtennis zum zweiten Mal in der Autalhalle in Niedernhausen statt. Dabei traten die besten B-Schülerinnen und B-Schüler aus den fünf Tischtennisverbänden Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und dem Westdeutschen Tischtennisverband gegeneinander an.

Die Veranstaltung wurde von der Tischtennisabteilung der TG Oberjosbach ausgerichtet. Viel Arbeit für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus der Tischtennisabteilung sowie die Boulespielerinnen und -spieler des Vereins, die kurzfristig an der Jahnhalle für ein unterhaltsames Abendprogramm für immerhin 80 Kinder sorgten. Der neue Ressortleiter Jugendsport des HTTV, Reiner Richardt-Stock, war voll des Lobes für die Veranstaltung in Niedernhausen. In diesem Zusammenhang wurden auch die Turnierleitung um Kreisjugendwart Gregor Ruppmann sowie Kreisjugendlehrwart Heinz-Jürgen Hornig sowie die Verpflegung durch Paulas Partyservice immer wieder gelobt.

Sportlich kam Hessen im Mannschaftswettbewerb auf einen dritten Platz, wobei beide weibliche Klassen gewonnen werden konnten. Im Einzel waren die hessischen Mädchen weit vorne, die männlichen B-Schüler eher im Mittelfeld. Alle Ergebnisse finden sich auch der Homepage der TG Oberjosbach (www.sg-oo.de), deren Abteilungsleiter Stefan Hauf sich nach Abschluss bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung bedankte. Nur mit viel ehrenamtlichem Engagement ist eine solche Großveranstaltung erfolgreich und zur allgemeinen Zufriedenheit durchzuführen.

Nachwuchstalente schlagen in Niedernhausen auf

An Pfingsten findet der diesjährige Fünfländervergleich im Tischtennis zum zweiten Mal in der Autalhalle in Niedernhausen statt. Dabei treten die besten B-Schülerinnen und B-Schüler aus den fünf Tischtennisverbänden Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Hessen und dem Westdeutschen Tischtennisverband gegeneinander an.

Die Veranstaltung, welche vom 18. Mai bis zum 21. Mai 2018 stattfindet, wird von der Tischtennisabteilung der TG Oberjosbach ausgetragen. Viel Arbeit für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer rund um Organisator Hubert Fay und Jugendleiterin Heike Nürnberg. Schließlich muss neben der eigentlichen Sportveranstaltung auch für die Unterkunft der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der Betreuerteams gesorgt werden. Um die Verpflegung kümmert sich in bewährter Weise Paulas Partyservice (https://paulas-partyservice.de). Abteilungsleiter Stefan Hauf ist sich sicher: „Der Fünfländervergleich bietet der Gemeinde Niedernhausen sowie dem gesamten Rhein-Main-Gebiet eine gute Gelegenheit, der zukünftigen nationalen Spitze des Tischtennissports zuzuschauen.“

Nach der Ankunft der Schülerinnen und Schüler gibt es am Freitagabend ein Training für alle Teams in der Autalhalle Niedernhausen. Am Samstag findet dann ab 9:00 Uhr der Mannschaftswettbewerb statt, bevor es am Sonntag ab 9:00 Uhr und am Montag bereits ab 8:30 Uhr im Einzelwettbewerb um Punkte geht.

Tischtennisinteressierte aus Niedernhausen und der Umgebung sind eingeladen, an den Pfingsttagen in der Autalhalle vorbeizuschauen. Dort besteht auch die Möglichkeit einen Kaffee zu trinken oder ein Stück Kuchen zu essen. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es danach auf der Abteilungshomepage der TG Oberjosbach (www.sg-oo.de).

Bezirksmeisterschaften in der heimischen Autalhalle

Zu den Bezirksmeisterschaften im Jugend- und Schülerbereich kamen am ersten Wochenende im November 2016 die besten Nachwuchsspielerinnen und –spieler des Bezirks in die Autalhalle in Niedernhausen.

Dort boten sich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beste Spielbedingungen, mit einzelnen Spielboxen, guter und vielfältiger Bewirtung (auch dank Paulas Partyservice), täglicher Berichterstattung auf der Homepage und qualitativ hochwertiger Fotos der Siegerehrungen für die Bezirkshomepage (dank Sandra Baebenroth und Klaus Hoffmann). Nicht zu vergessen ist die Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Niedernhausen, die bei allen Problemen immer zur Verfügung standen.

In den Einzeln wurden zunächst Gruppenspiele ausgetragen, bevor anschließend im KO-System die Platzierungen und damit auch die Qualifikationen für die Hessenmeisterschaften im Dezember 2016 ausgespielt wurden; im Doppel wurde im KO-System gespielt. Aufgrund seiner Spielstärke bereits für die Hessenmeisterschaften qualifiziert war Christian Schmirler bei den Schüler-B, der für die TG Oberjosbach in der Jugend Hessenliga spielt.

20161113_elisamestbem2016Auch die anderen Starterinnen und Starter der TG Oberjosbach standen wieder einige Male auf dem Treppchen. Ganz oben stand Elisa Mest (Bild), die bei den Schülerinnen-A klar gewinnen konnte und bei der weiblichen Jugend zudem noch einen hervorragenden zweiten Platz holte; im Doppel kamen noch eine Bronze-Medaille (weibliche Jugend) und eine Silbermedaille (Schülerinnen-A) dazu. In der männlichen Jugend war für Florian Benke, Cyril Menner und Constantin Summ nach einer erfolgreichen Gruppenphase im Achtelfinale Endstation: Constantin Summ konnte hier immerhin im Doppel (mit Mervan Danaci) noch eine Bronze-Medaille mitnehmen. Bei den Schüler-B erreichte Tom Laser das Viertelfinale, während für Finn Baebenroth, Erik Oestreich und Leonard Oehl diesmal das Achtelfinale die Endstation war; hier kamen Finn Baebenroth/Erik Oestreich auf den dritten Platz im Doppel. Bei den Schülern-A holte Christian Schmirler eine Bronzemedaille, während für Cyril Menner und Fabian Freund schon im Achtelfinale Schluss war; hier konnten Cyril Menner/Christian Schmirler aber zumindest eine Bronze-Medaille im Doppel mit nach Hause nehmen.

Das Oberjosbacher Betreuerteam mit Katrin Kreidel, Paulina Hauf, Lucas Krenzer, Daniel Schlögl und Philipp Katlun freute sich über die guten Leistungen der Nachwuchshoffnungen der TG Oberjosbach bei dieser Heimveranstaltung. Alle interessierten Jugendlichen, egal ob Anfänger/-innen oder Fortgeschrittene, sind herzlich eingeladen, das Training des Vereins auszuprobieren. Geboten wird tägliches Training in verschiedenen Hallen für Kinder jeden Alters und jeder Spielstärke. Interessierte können sich jederzeit an Abteilungsleiter Stefan Hauf (familiehauf@gmx.de oder 06127/967015) wenden.