Überraschungssieg für Herren IV

Bei Eintracht Wiesbaden II konnte sich die vierte Herrenmannschaft im Spiel der Bezirksklasse nach einem 1:3-Rückstand völlig unerwartet noch mit 8:4 durchsetzen und somit ihr Punktekonto auf jetzt 4:4 ausgleichen. Dabei trug sich die gesamte Mannschaft in die Siegerliste ein. Hubert Fay, Matthias Niermeyer, Armin Ranft und Wolfgang Gäb holten je einen Punkt, während das untere Paarkreuz mit Olaf Kretschmer und Gabriel Bolwin je zwei Siege erringen konnte, wobei ein Spieler der Gastgeber aufgrund einer Verletzung leider aufgeben musste.

Weitere Ergebnisse

Herren I – Kriftel III 10:2 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri (1), Kowalczyk (1), Ay (2), Böhm (2), Ip (2 kampflos), Voßbeck (2 kampflos).

Schierstein I – Herren II 8:4 (Bezirksliga). Es spielten: Benke (2), Laser, Summ (1), Oehl, Katlun (1), Gäb.

Bärstadt I – Herren III 5:7 (Bezirksklasse). Es spielten: Schenk (1), Voßbeck (2), Salize (1), Ranft, Flores-Tellez (2), Kretschmer (1).

Herren V – Nieder-Oberrod 3:5 (2. Kreisklasse). Es spielten: Stern (1), Kugelmann, Schnitzler (1), B. Bolwin (1).

Herren VI – Wallbach II 0:8 (2. Kreisklasse). Es spielten: Grundmann, Boeva, Schnitzler, Schoeneck.

Dehrn – Jugend-15 II 7:1 (Bezirksoberliga). Es spielten: Zager, Ries, Ringena (1), Jin.

Idstein – Jugend-15 III 4:4 (Kreisklasse). Es spielten: Pechmann (1), Schwinn (1), Bencic (1), Rosenblatt (1).

Jugend-13 – Lorchhausen 0:8 (Kreisklasse). Es spielten: Müller, Kraft, Schäfer, Wäsnigk.

Kantersieg im Lokalderby

Direkt zur ersten Begegnung der neuen Saison in der 2. Kreisklasse empfing die fünfte Herrenmannschaft der TG Oberjosbach die Lokalrivalen vom TuS Königshofen. Die Königshofener traten an mit Helmut Rösner, Jürgen Steines, Monika Harwardt und Herbert Brinker. Oberjosbach stellte dagegen Christoph Wink, Christian Ranft, Clemens Schnitzler und Martin Schoeneck. Insbesondere dank der Verstärkung im vorderen Paarkreuz durch Christian Ranft, der in der Vorsaison noch hauptsächlich für die vierte Herrenmannschaft der TGO angetreten war, entwickelte sich die Begegnung recht einseitig: Die Oberjosbacher Spieler konnten alle ihre jeweils zwei Einzel für sich entscheiden und gaben dabei insgesamt nur vier Sätze ab. Da derzeit Corona-bedingt keine Doppel ausgetragen werden, gewann die TGO dieses Lokalderby also deutlich mit 8:0.

Nachwuchs

In der Verbandsliga startete die erste Schülermannschaft (J15) mit einem 5:3-Sieg in die Saison. Dabei trugen mit Mark Baumann (2), Patrick Wünsch, Arwid Ries und Per Ringena alle vier eingesetzten Spieler zum Sieg gegen Eintracht Frankfurt bei. Ein guter Start in die neue Saison in der zweithöchsten Schülerklasse in Hessen und das sogar ohne die beiden Stammspieler Leander Temelli und Jan Ickstadt.

In der Bezirksoberliga gewann die zweite Schülermannschaft (J15) mit 5:3 bei den spielstarken Elzern. Anna Pechmann, die für Can Jin zum Einsatz kam, glänzte dabei mit zwei Siegen, Ari Zager, Arwid Ries und Per Ringena trugen jeweils einen Erfolg bei. Als Tabellenfünfter fahren die Oberjosbacher nach einer Woche Pause am Freitag, dem 25.9.2020, zum Auswärtsspiel gegen TuS Dehrn.

Beim ersten Heimspiel der Kreisklassen-Saison traten Anna Lena Pechmann, Lisa Schwinn und Jonas Bencic von der dritten Jugendmannschaft der TGO zu dritt gegen den punktgleichen Tabellenersten aus Kröftel an. Da damit schon zwei Zähler von Beginn an verloren waren, war die Ausgangsposition nicht günstig. Mit einem couragierten Spiel und zweimal guten Nerven in Fünfsatzspielen konnte das Team nach zwei Punkten durch Anna Lena und je einem Zähler von Lisa und Jonas sich am Ende trotzdem über ein Unentschieden freuen. Unter diesen Bedingungen auf jeden Fall ein gewonnener Punkt, der Oberjosbach punktgleich mit Kröftel an der Tabellenspitze belässt.

Die J11-Mannschaft (früher: Schüler-C) konnte in Wehen dank Kilian Schäfer und Raphael Kraft (beide je dreimal erfolgreich) mit 6:3 gewinnen. Komplettiert wurde das Team durch Björn Wäsnigk, der aus Sicht von Betreuer Boris Bolwin auch sehr gut spielte, aber diesmal viel Pech hatte.   

Die Schülerinnen (M15) wurden in Hallgarten ihrer Favoritinnenstellung gerecht und gewannen mit 6:2. Es punkteten Anna Lena Pechmann, Tessa Rösmann (2), Lisa Schwinn und Lilith Rösmann (2). Nach diesem klaren Sieg sind die Schülerinnen zu Beginn der Saison erst einmal Tabellenführerinnen in der Kreisliga.

Weitere Ergebnisse

Bermbach I – Herren I 2:10 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri (1), Kowalczyk (1), Baebenroth (2), Ay (2), Böhm (2), Ip (2).

VfR Wiesbaden IV – Herren II 6:6 (Bezirksliga). Es spielten: Benke (1), Laser (1), Hauf (1), Fischer, Flores-Tellez (1), Bolwin (2).

Kostheim I – Herren III 2:10 (Bezirksklasse). Es spielten: Schenk (2), Oehl (2), Voßbeck (2), Koch (1), Salize (1), Ranft (2).

Walsdorf I – Herren IV 7:5 (Bezirksklasse). Es spielten: Fay (1), Niermeyer, Ranft (1), Gäb (2), Flores-Tellez (1), Stern.

Doppeltes Pokal-Pech für Oberjosbach

Aufgrund der Corona-Pandemie werden in dieser Saison alle Begegnungen ohne Doppel ausgetragen. Somit kann es nun auch in Pokalspielen, bei denen üblicherweise ein Doppel gespielt werden würde, zu einem Unentschieden kommen. Gleich zwei Mannschaften der TGO starteten diese Woche unter diesen außergewöhnlichen Umständen in die erste Runde des Pokalwettbewerbs.

Gegen das starke Team von Eintracht Wiesbaden II stand die vierte Herrenmannschaft dabei im Pokal der Bezirksklasse vor einer Überraschung. Nach Siegen von Hubert Fay und Armin Ranft lag das Team zunächst mit 2:0 vorne, bevor die Wiesbadener zum 2:2 ausgleichen konnten. Matthias Niermeyer brachte dann die Oberjosbacher erneut mit 3:2 in Führung, sodass das letzte Einzel entscheiden musste. In diesem unterlag Armin Ranft mit 1:3 Sätzen. Damit stand es 3:3 bei einem Satzverhältnis von 11:11 und es mussten die Bälle ausgezählt werden. Hier hatte die TGO dann mit 202:208 das Nachsehen und schied somit aus dem Pokalwettbewerb sehr unglücklich aus.

Auch das Spiel der fünften Herrenmannschaft im Pokal der 2. Kreisklasse endete mit einem 3:3 nach zwei Siegen von Christian Ranft und einem Sieg von Clemens Schnitzler. Die beiden und Jörg Stern, der an diesem Abend als Nummer 1 an die Tische ging, gewannen insgesamt aber nur elf Sätze. Damit zogen die Gastgeber aus Esch mit einem Satzverhältnis von 13:11 in die nächste Runde ein. Am 11. September steht mit dem Auswärtsspiel in Königshofen nun direkt ein Highlight der Saison an.

Nachwuchs

Die zweite Jugendmannschaft der TG Oberjosbach besteht komplett aus Spielern des Jahrgangs 2009, die aufgrund ihrer Spielstärke schon in der Bezirksoberliga bei den älteren Jungen bis 15 Jahre (J15) an den Start gehen. Dort trafen sie in der heimischen Autalhalle mit dem TTC Lorchhausen auf Gäste aus dem eigenen Kreis. In einem spannenden Spiel mussten sich die jungen Niedernhausener trotz Siegen von Ari Zager, Arwid Ries und Per Ringena den Gegnern am Ende mit 3:5 geschlagen geben. Das Spiel war so knapp und umkämpft, dass selbst nach der Einschätzung des Gästebetreuers ein Unentschieden verdient gewesen wäre. Diese Premiere lässt hoffen, dass die jungen Nachwuchshoffnungen der TG Oberjosbach in der weiteren Saison noch einige Siege holen können.

Beim Derby in Königshofen ließen Anna Lena Pechmann, Lilith Rösmann, Jonas Bencic und Hugo Rosenblatt nichts anbrennen. Mit 8:0 gewann die dritte Oberjosbacher J15-Mannschaft und gab in der Begegnung nur drei Sätze ab. Am nächsten Freitag (11.9.) um 17:30 Uhr steht in der Autalhalle das Spiel gegen die ebenfalls mit 8:0 erfolgreichen Kröftler auf dem Plan, ein erster echter Leistungstest für die Oberjosbacher Dritte.

Die neu gegründete J11-Mannschaft (früher: Schüler C) startete mit einer deutlichen 1:8 Niederlage in die Saison der Kreisklasse. Ohne Simon Müller und Björn Wässnigk startete das Team mit Raphael Kraft und Kilian Schäfer in die Saison. Beide kamen je zweimal in den fünften Satz, aber nur Kilian Schäfer konnte auch einen davon gewinnen und damit den Ehrenpunkt holen. Das nächste Spiel führt das dann hoffentlich komplettierte Team am Sonntag, 13.09.2020, schon um 10:00 Uhr nach Wehen.

Weitere Ergebnisse

Eibingen I – Herren III 1:11 (Bezirksklasse). Es spielten: Schenk (2), Oehl (1), Voßbeck (2), Koch (2), Flores-Tellez (2), Bolwin (2).

Herzlich willkommen Piotr, Sami, Max und Boris

Die erste Mannschaft der TG Oberjosbach verzeichnet mit Piotr Kowalczyk, Sami Ay und Max Ip drei spielstarke Neuzugänge, die aus der Hessenliga bzw. Verbandsliga den Weg nach Niedernhausen gefunden haben. Zusammen mit Besnik Tahiri, Finn Baebenroth und Dominik Böhm aus dem letztjährigen Team sollte es in der kommenden Saison gelingen, in der Bezirksoberliga eine gute Rolle zu spielen.

Ebenfalls neu bei der TG Oberjosbach schlägt Boris Bolwin auf, der seinem Sohn Gabriel aus Bad Camberg nach Oberjosbach folgte. Er wird ab der Saison 2020/21 auf Kreisebene in einem Team der TG Oberjosbach an den Start gehen.

Gleichzeitig verlassen mit Federico Flores Tellez und Philip Jonas zwei Spieler den Verein in Richtung ihrer Wohnorte Wiesbaden und Bad Camberg. Die TG Oberjosbach wünscht Federico, der schon als junger Schüler in der Verbandsliga für die TG Oberjosbach an den Start gegangen war, sportlich und persönlich mit seiner jungen Familie ganz viel Glück für die Zukunft. Auch Philip Jonas aus der B-Schülermannschaft, der mit seiner Familie nach Bad Camberg gezogen ist, wünschen wir viel Erfolg in der neuen Umgebung. 

Kenji gewinnt Osterball-Challenge

Nach knapp vier Wochen endete pünktlich am Gründonnerstag um 22:00 Uhr die Osterball-Challenge. Alle Kunstwerke sind natürlich immer noch zu sehen (https://www.facebook.com/174867372529597/photos/a.3473227739360194/3473227796026855/?type=3&theater). Insgesamt wurde fast 200 Likes für die acht eingereichten Osterbälle abgegeben – so gut besucht war die Facebookseite der TG Oberjosbach noch nie.

Am Ende erfolgreich waren Kenji (61 Stimmen) vor Jonas (42 Stimen) und Antje (18 Stimmen). Der siebenjährige Kenji hat miitten in der weltweiten Corona-Pandemie eine Weltkugel in Pastell-Tönen erstellt, die symbolhaft auf einem Mikroskop ruht. Inhalt und gestalterische Umsetzung haben viele überzeugt.

Der zweitplatzierte Jonas stieg erst recht spät in die Challenge ein, holte aber mit seinem kreativen und gut gemachten Corona-Schmetterball noch stark auf. Antje, die drittplatzierte Spielerin, errang den Platz mit einem klassischen Ostermotiv mit einem gemalten Osterhasen und Ostereiern.

Diese Dreien folgten Marlon, Matthias, Samuel, Simon, Tessa, die auch beachtliche Osterbälle gestalteten.

Die TG Oberjosbach bedankt sich bei allen Künstler*innen!

Spieler des Monats April 2020: Kenji Nguyen

Kenji hat mit seinen sieben Jahren einen besonders interessanten Beitrag zur „Osterball-Challenge“ der TG Oberjosbach eingereicht:

Mitten in der weltweiten Corona-Pandemie hat er eine farblich sehr schöne Weltkugel in Pastell-Tönen erstellt, die ganz symbolhaft auf einem Mikroskop liegt. Mit dem Mikroskop wurden im 17. Jahrhundert die Bakterien entdeckt und mittlerweile gibt es auch Mikroskope für Viren

Also ein Motiv, das bestens in diese weltweite Pandemiezeit passt und dann auch noch ansprechend umgesetzt. Auch seine 61 Likes in Facebook zeigen, dass viele das so sahen und damit ist Kenji verdientermaßen „Spieler des Monats April“. 

Bezirkspokal für J11-Team

Nach dem Erfolg beim Kreispokal konnten die J11 (Schüler-C) der TG Oberjosbach jetzt auch den Bezirkspokal nach Niedernhausen holen. In der Aufstellung Per Ringena, Arwid Ries und Ari Zager ging es zunächst im Halbfinale gegen Elz über die volle Distanz. Nach einem 1:3-Rückstand konnten die drei Oberjosbacher dabei das Spiel noch drehen und einem 4:3-Sieg in das Finale einziehen. Dort trafen die drei Nachwuchshoffnungen der TG Oberjosbach auf das Team der TSG Sulzbach, das klar mit 4:0 geschlagen wurde. Glücklich fuhren Per Ringena, Ari Zager und Arwid Ries (Foto v.l.n.r.) mit dem Pokal im Gepäck nach Hause. 

Erste Herrenmannschaft setzt Siegesserie fort

Mit 9:6 gewann die erste Mannschaft in der Bezirksoberliga beim VfR Wiesbaden (Besnik Tahiri 2, Dominik Böhm, Florian Benke, Heiko Leese 2, Besnik Tahiri/Finn Baebenroth, Dominik Böhm/Thimo Rübenstahl, Florian Benke/Heiko Leese). Mit diesem fünften Sieg in Folge zeigte das sportliche Flaggschiff der TG Oberjosbach eindrucksvoll, wozu das Team bei gutem Training und hoher Motivation in der Lage ist. Der aktuell sechste Tabellenplatz kann hoffentlich bis Saisonende gehalten oder die Platzierung sogar noch verbessert werden. Derzeit laufen bereits die Planungen für die kommende Saison, in der eine noch bessere Platzierung angestrebt werden soll, um dem talentierten Nachwuchs des Vereins Perspektiven für die eine sportliche Zukunft in Niedernhausen zu geben.

Herren III (Bezirksklasse)

Ihren Platz in der Spitzengruppe der Bezirksklasse sicherte sich die dritte Mannschaft mit einem 9:3-Sieg gegen Eibingen. Lediglich Norbert Küster, die routinierte Nummer 1 der Gäste, konnte einen noch höheren Sieg mit den drei Erfolgen im Doppel und Einzel verhindern. Auf Oberjosbacher Seite punkteten im Doppel Helmut Schenk/Norbert Salize, Stefan Hauf/Philipp Katlun sowie im Einzel Leonard Oehl, Helmut Schenk, Stefan Hauf (2), Norbert Salize, Gabriel Bolwin und Philipp Katlun.

Nachwuchs

Am Samstag ging es für das Oberjosbacher Mädchen-Team (M13) nach Hallgarten zum SV 1934. Wieder einmal zeigten Tessa und Lilith Rösmann, Lina Grohmann und Lisa Schwinn ein beeindruckendes Spiel und ließen den gegnerischen Mädchen keine Chance. Nach 95 Minuten stand ein 8:2-Erfolg für die TGO auf dem Spielbogen, der einen sehr guten dritten Tabellenplatz in der Kreisklasse bedeutet.

Weiterhin ungeschlagen beherrscht die J11 diese Kreisklasse. Bei ihrem 10:0 Kantersieg gegen den TV 1873 Wehen hatten Per Ringena, Arwid Ries und Can Jin keine Mühe und gaben mit 30:0 nicht nur einen einzigen Satz ab, sondern ließen auch in der Ball-Statistik mit 330:90 Punkten den überforderten Weheren Jungs nicht die Spur einer Chance. Nach dieser beeindruckenden Leistung sollte der erste Tabellenplatz auch weiterhin problemlos verteidigt werden können.

Weitere Ergebnisse

Breithardt I – Herren II 8:8 (Bezirksliga). Es spielten: Bittner/Laser (1), Schlögl/Fischer, Voßbeck/Tellez, Bittner (1), Laser, Schlögl (2), Voßbeck (2), Fischer (2), Tellez.

Bärstadt I – Herren IV 7:9 (Kreisliga). Es spielten: Fay/Niermeyer (2), Stern/Kretschmer (1), Gäb/Ranft, Fay (2), Niermeyer, Stern (1), Gäb (2), Kretschmer (1), C. Ranft.

Herren V – Idstein IV 5:5 (2. Kreisklasse). Es spielten: Wink/Kübast (1), Schoeneck/Hilfrich, Wink (2), Kübast, Schoeneck (2), Hilfrich.

Langenselbold – Jugend J15 6:2 (Hessenliga). Es spielten: Wünsch/Temelli, Bolwin/Baumann, Bolwin (2), Baumann, Wünsch, Temelli.

Erfolgreiche Woche für den Oberjosbacher Nachwuchs

Bereits am Montag startete die Spielwoche mit einem internen TGO-Derby, bei dem die M13-Mädchen gegen die J11 in der Kreisklasse spielen durften. Hierbei trafen Tessa Rösmann, Lina Grohmann und Lisa Schwinn auf Per Ringena, Arwid Ries, Ari Zager und Simon Müller. Bereits das Doppel entschieden Per und Arwid für die J11, bevor in den drei folgenden Einzeln die Jungs auf 4:0 davonzogen. Der Spannungsbogen wurde dann jedoch deutlich erhöht, als die Mädchen die weiteren Einzel für sich entschieden und auf 3:4 herankamen. Insbesondere das dramatische Fünf-Satz-Duell zwischen Tessa und Per, das Tessa mit 12:10 im letzten Satz für sich entschied, wird lange in Erinnerung bleiben. Schließlich holten Arwid, Per und Ari alle weiteren Punkte, so dass letztendlich ein 7:3 für die J11 auf dem Spielbogen stand und das Team weiterhin die Tabelle ungeschlagen anführt.

Die J13 der TGO hatte am Freitagabend den Tabellenletzten der Kreisliga, den TV 1844 Idstein, zu Gast. Erwartungsgemäß hatten Jan Ickstadt, Philip Jonas (nur Doppel), Jan Gerster, Jonas Bencic und Hugo Rosenblatt keine Mühe mit dem Gegner, der mit einem klaren 10:0 wieder nach Hause geschickt wurde.

Ebenfalls freitagabends musste die J18 in Wallbach beim TTC 1955 antreten. Trotz einem Spieler weniger konnten Tom Kugelmann, Anna Lena Pechmann und Shizong Liu das Match für sich entscheiden und den überforderten Gegner mit 6:3 bezwingen, wobei von den drei abgegebenen Punkten alleine zwei auf das Konto des fehlenden vierten Spielers gingen. Damit steht das Team weiterhin auf einem ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse.

Die J11 musste ein zweites Mal in dieser Woche an die Tische und fuhr am Samstag nach Hallgarten. Unterstützt durch Tessa Rösmann ließen auch in diesem Spiel Per Ringena, Arwid Ries und Simon Müller nichts anbrennen und konnten mit einem souveränen 9:1- Erfolg die Heimreise antreten.

Weitere Ergebnisse

Herren I – Wallau II 9:1 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri/Baebenroth (1), Böhm/Rübenstahl (1), Laser/Leese, Tahiri (2), Baebenroth (1), Böhm (1), Rübenstahl (1), Laser (1), Leese (1).

Herren II – VfR Wiesbaden III 5:9 (Bezirksliga). Es spielten: Bittner/Voßbeck, Laser/Oehl, Fischer/Tellez, Bittner (1), Laser (2), Oehl (1), Voßbeck (1), Fischer, Tellez.

Klarenthal III – Herren III 9:5 (Bezirksklasse). Es spielten: Hauf/Fischer (1), Oehl/Cibis, Salize/Horlebein (1), Oehl, Hauf (1), Salize (1), Fischer (1), Cibis, Horlebein.

Herren IV – Hausen/Aar I 9:7 (Kreisliga). Es spielten: Fay/Niermeyer (2), Stern/Kretschmer (1), Gäb/Ranft, Fay (1), Niermeyer, Stern (1), Gäb, Kretschmer (2), C. Ranft (2).

Wallbach III – Herren V 5:5 (2. Kreisklasse). Es spielten: Wink/Schnitzler (1), Schoeneck/Hilfrich, Wink (2), Schnitzler (1), Schoeneck (1), Hilfrich.

Herren IV verteidigen dritten Tabellenrang

Beim TTV Eibingen II, dem einige Stammspieler fehlten, setzte sich die vierte Herrenmannschaft deutlich mit 9:1 durch und belegt damit weiterhin den 3. Tabellenplatz in der Kreisliga. Die Punkte zum ungefährdeten Sieg errangen Hubert Fay/Matthias Niermeyer, Wolfgang Gäb/Armin Ranft und Jörg Stern/Olaf Kretschmer in den Doppeln sowie Hubert Fay (2), Matthias Niermeyer, Armin Ranft, Wolfgang Gäb und Olaf Kretschmer im Einzel.

Nachwuchs

In der Kreisliga hatte die J13 die Mannschaft aus Lorchhausen zu Gast. In der Aufstellung Jan Ickstadt, Ari Zager, Philip Jonas und Jan Gerster sowie Hugo Rosenblatt (nur im Doppel eingesetzt) versprach man sich ein erfolgreiches Spiel. Die starken Gäste zeigten jedoch schnell die Grenzen auf und am Ende stand ein 3:7 auf dem Spielzettel. Die drei Punkte für die TGO holten Ari, Philip und Jan Ickstadt jeweils im Einzel. Trotz der Niederlage bleibt dem Team ein guter sechster Platz in der Tabellenmitte.

Ebenfalls gegen Lorchhausen, aber auswärts antretend, spielten die Mädchen der TGO in der J13 Kreisklasse. Tessa Rösmann, Lina Grohmann und Lisa Schwinn gewannen dieses Match mit 6:4 und 20:13 Sätzen, was die tatsächliche Überlegenheit besser verdeutlicht. Alle Mädchen konnten punkten, Lohn des Sieges ist ein guter vierter Platz in der Tabelle.

Die J18 hatte gegen Königshofen wenig Mühe. Tom Kugelmann, Anna Lena Pechmann, Shizong Liu und Jonas Bencic gingen rasch mit 3:0 in Führung, ehe Anna Lena in einer spannenden Partie im fünften Satz mit 9:11 den ersten Punkt abgeben musste. Anschließend wurde weiter stark aufgespielt und der Gegner mit 6:2 auf den kurzen Heimweg geschickt. Mit diesem Erfolg konnte der zweite Tabellenplatz gesichert werden.

Weitere Ergebnisse

Erbach – Damen 7:7 (Bezirksliga). Es spielten: Grundmann/Boeva (1), Hoffmann/Wengert, Grundmann (3), Boeva (3), Hoffmann, Wengert.

Biebrich II – Herren I 4:9 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri/Baebenroth (1), Böhm/Rübenstahl, Benke/Leese (1), Tahiri (1), Baebenroth (1), Böhm (2), Rübenstahl (2), Benke (1), Leese.

Bad Schwalbach II – Herren II 9:1 (Bezirksliga). Es spielten: Laser/Schlögl (1), Bittner/Voßbeck, Fischer/Tellez, Bittner, Laser, Schlögl, Voßbeck, Fischer, Tellez.

Herren III – Dotzheim I 4:3 (Pokal Bezirksklasse). Es spielten: Oehl/Koch, Oehl (1), Koch (1), Hauf (2).

Herren III – Hallgarten I 7:9 (Bezirksklasse). Es spielten: Schenk/Salize, Oehl/Hauf, Koch/Cibis, Oehl (1), Schenk (1), Hauf (1), Koch (2), Salize (1), Cibis (1).

Herren V – Walsdorf III 2:8 (2. Kreisklasse). Es spielten: Wink/Kübast, Schnitzler/Schoeneck, Wink (1), Kübast, Schnitzler (1), Schoeneck.

Wehen II – Jugend J13 1:9 (Kreisliga). Es spielten: Zager/Jonas (1), Ringena (3), Zager (2), Jonas (2), Bencic (1).

Jugend J15 – Marbach 2:6 (Hessenliga). Es spielten: Wünsch/Temelli, Bolwin/Baumann (1), Bolwin, Baumann, Wünsch (1), Temelli.