Deutsche Sportlotterie ergänzt Sportförderung

Die Deutsche Sportlotterie (www.deutsche-sportlotterie.de) will dazu beitragen, die Situation des Sports in Deutschland nachhaltig zu verbessern. Neben der Förderung des Spitzensports hat die Deutsche Sportlotterie dabei auch die Förderung des Breitensports vor Augen. Bereits seit drei Jahren erhält die TG Oberjosbach (Tischtennis) als registrierter Verein anteilig einen kleinen Teil des Spieleinsatzes, wenn mit der Vereinsnummer 000065 online getippt wird. Mit diesem Geld kann die Arbeit des Vereins, der seinen Schwerpunkt im Nachwuchsbereich hat, unterstützt werden.

Der Sport nimmt traditionell einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft ein. Er zieht Millionen vor den Fernseher, versammelt Hunderttausende in Stadien und Hallen, stärkt Kinder und Jugendliche. Erfolgreiche Athletinnen und Athleten werden bewundert, ihnen wird nachgeeifert. Doch auf dem Weg zum Treppchen müssen viele ambitionierte Talente ihre sportlichen Träume aus finanziellen Gründen begraben. Und selbst erfolgreiche und mit Medaillen dekorierte Athleten leben – oft unbemerkt von der Gesellschaft – in einer finanziell angespannten Situation, trotz der Unterstützung der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Viele Sportler liegen mit ihrem Einkommen unterhalb der Armutsgrenze.

Die TG Oberjosbach (Tischtennis) lädt daher alle Glücksspiel-Interessierten ein, sich an der Deutschen Sportlotterie (www.deutsche-sportlotterie.de) online unter Angabe der Vereinsnummer der TG Oberjosbach (Tischtennis) 000065 zur Förderung des Sports in Deutschland zu beteiligen.

Tessa und Can bei Talentsichtung des HTTV

Am Sonntag, 18.2.2018, fand in der Autalhalle Niedernhausen die Talentsichtung des HTTV für den Bezirk West statt. Mit dabei bei dieser Sichtung für die Jahrgänge 2009 und jünger waren Tessa Rösmann und Can Jing, die beide in den Nachwuchsgruppen der TG Oberjosbach trainieren.

Das verantwortliche Trainerteam des HTTV (Oliver Weber, Felix Füzzi, Marcel Müller) wurde von weiteren Trainerinnen und Trainern unterstützt. Damit waren abwechslungsreiche Trainingsinhalte für die 30 Kinder aus verschiedenen Vereinen des Bezirks garantiert. Dazu gehörten koordinative Übungen genauso wie Training am Balleimer und ein abschließender Wettkampf.

Tessa und Can waren nach dem Training erschöpft, aber auch sehr zufrieden mit dem Trainingstag. Sie hoffen, künftig neben dem qualifizierten Vereinstraining bei mehreren B- und C-Trainern zusätzlich in den Trainingsgruppen am Talentstandort Niedernhausen mitmachen zu können. Diese zusätzlichen Angebote sind der Landesbezirksstützpunkt West, die Talentfördergruppe sowie der E-Kader. Daneben haben sie natürlich die Chance, im Kreisleistungszentrum des Rheingau-Taunus-Kreises mit zu trainieren, das ebenfalls in Niedernhausen sonntags in der Theißtalschule stattfindet.

Scheck-Übergabe durch Naspa

Die Spende der Naspa von 400 Euro für einen neuen Tischtennistisch wurde am Dienstag, dem 23. Januar 2018, offiziell in der Geschäftsstelle der Sparkasse in Idstein übergeben. Wie die anderen Vereinsvertreter/innen stellte Stefan Hauf kurz unseren Verein und seine Aktivitäten vor. Diese reichen von der Hobbygruppe (Donnerstag, Theißtalschule, 19 -21 Uhr) bis zum jugendlichen Leistungssport und den Angeboten für Flüchtlinge. Das Foto zeigt die Scheckübergabe mit allen anwesenden Vereinsvertreterinnen und Vertretern sowie den Verantwortlichen der Naspa mit Hans-Jürgen Mach von der Naspa Niedernhausen.

Janine und Heike aktiv

Beim Sportfest in der Autalhalle war die TG Oberjosbach am Samstag, dem 25.11.2017, mit ihren Tischtennisangeboten wieder gut repräsentiert. Diesmal übernahmen Janine Schuster und Heike Nürnberg die Betreuung der beiden großen Tische sowie des besonders begehrten Mini-Tisches. Stefan Hauf dankte den beiden motivierten Helferinnen und alle zusammen hoffen natürlich, dass insbesondere das Tischtennis-Angebot für Flüchtlinge nach dieser Veranstaltung noch besser angenommen wird (DGH Oberseelbach immer Samstag, 13:00 – 14:00 Uhr).

Jugend trainiert für Olympia: Runde 1

Beim Entscheid des Schulamts Wiesbaden / Rheingau-Taunus traten am 4. Oktober in der Sporthalle der Diltheyschule Emil Mertl, Tim Deuker, Paul Harward, Nick Kowalski, Thimon Ziegler, Justus Ockenfels und Jonas Buckart in der WK IV für ihre Schule an. Das neu zusammengestellte Team – bestehend aus Spielern von TuS Königshofen, TG Oberjosbach und TSV Engenhahn – wurde auch in diesem Jahr wieder betreut von Gabi Hauf.

Das Turnier startete mit einem Geschicklichkeitswettbewerb, der leider nicht gut lief. Danach gab es beim Tischtennis zwar Niederlagen gegen die Diltheyschule und das Leibniz-Gymnasium, aber die Niedernhausener konnten das Spiel gegen die IGS Hahn verdient mit 6:3 gewinnen. Damit lag die Theißtalschule im kreisinternen Vergleich vor Hahn und belegte insgesamt den dritten Platz hinter den beiden Wiesbadener Schulen.

Talentförderung Tischtennis in Niedernhausen

Die TG 1899 Oberjosbach und die Theißtalschule Niedernhausen sind auch für das Schuljahr 2017/2018 wieder erfolgreich eine Kooperation im Bereich Tischtennis eingegangen. Damit haben sie sich wie bereits in der Vergangenheit an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ des Deutschen Tischtennis-Bundes und seiner Landesverbände beteiligt.

 

Im Rahmen der Talentförderung in Hessen können alle Schülerinnen und Schüler der Theißtalschule (vor allem Jahrgangsstufen 1 bis 4) ohne Vereinsmitgliedschaft erste Erfahrungen mit Tischtennis sammeln. Daneben steht diese Möglichkeit auch anderen Kindern in diesem Alter zur Verfügung, die im Rheingau-Taunus-Kreis leben oder bereits heute im Tischtennis aktiv sind. Geleitet werden die Gruppen von erfahrenen B- bzw. C-Trainerinnen und Trainern, die von weiteren Trainerinnen und Trainern unterstützt werden.

Alle an Tischtennis interessierten Kinder mit wenig oder keiner Vorkenntnis im Tischtennis können ohne Anmeldung einfach zu einem ersten Reinschnuppern in diesen schönen Sport mittwochs um 17.00 Uhr in die Sporthalle der Theißtalschule kommen. Dort trainiert eine Talentaufbaugruppe für Einsteiger in den Tischtennissport sowie die Mädchen-AG, während die leistungsorientierte Talentfördergruppe dienstags und donnerstags (17:00 bis 19:00 Uhr) ebenfalls in der Theißtalschule trainieren.

Die Ansprechpersonen bei der der TG Oberjosbach sind Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie Abteilungsleiter Stefan Hauf (familiehauf@gmx.de). Dort und auf der Homepage des Vereins (www.sg-oo.de) erhalten alle interessierten Eltern und Kinder gerne weitere Auskünfte zu Trainingsinhalten, Trainern, Trainingszeiten etc.

Oberjosbacher beim JOOLA Tischtennis-Sommercamp des HTTV

Beim zwölften HTTV-Sommercamp gab es auch in diesem Jahr wieder viel Bewegung, die täglich schon mit einem gemütlichen Laufen vor dem Frühstück startete und mit Krafttraining, Ausdauertraining und Sauna am Abend endete. An den 20 Tischtennistischen wurde natürlich auch in zwei Einheiten pro Tag intensiv trainiert, wobei die Gruppen mit einem Alter von 9 bis 72 Jahren bunt gemischt waren.

Was aber nach Aussage der Trainerinnen und Trainer alle Teilnehmenden im Sommercamp einte, war der Wunsch, möglichst viel an ihrer Technik und Taktik zu verbessern und insgesamt in ihrem Sport erfolgreicher zu werden. Mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde eine Technikanalyse mit Video durchgeführt, so dass auch zu Hause weiter daran gearbeitet werden kann.

Wie in den letzten drei Jahren wurden vom HTTV wieder zwei Termine angeboten, ein Wochenlehrgang und ein sich direkt anschließender Wochenendlehrgang. Der Ruf des HTTV-Sommercamps hat sogar Finnland erreicht, denn eine finnische Nationalspielerin (Schülerinnen) nahm am Sommercamp genauso teil wie viele Aktive aus anderen Landesverbänden. Mit dabei waren auch in diesem Jahr wieder einige Nachwuchstalente der TG Oberjosbach, diesmal Finn Baebenroth, Leonard Oehl und Fabian Freund (neuer Verein: Rhönsprudel Fulda-Maberzell).

Das qualifizierte Trainerteam wurde wiederum von Peter Engel und Tanja Krämer angeführt. Peter Engel ist seit vielen Jahren als Trainer international erfolgreich (Niederlande, Spanien, Indien) und seit gut zwei Jahren für den HTTV als Verbandstrainer aktiv. Tanja Krämer, die aktuell beim TV Busenbach in der Bundesliga spielt, arbeitet als PTTV-Verbandstrainerin. Von der TG Oberjosbach ebenfalls als Trainer und organisatorischer Leiter mit dabei war Stefan Hauf.

Bereits jetzt laufen beim HTTV die Vorbereitungen für die Neuauflage 2018; die Termine und nähere Einzelheiten wird der HTTV rechtzeitig veröffentlichen. Sicher wieder dabei sein werden auch im kommenden Jahr Spielerinnen und Spieler der TG Oberjosbach, die seit zehn Jahren regelmäßig beim Sommercamp vertreten ist.

One Game. One World.

Die TG 1899 Oberjosbach wurde im Zuge der Weltmeisterschaft im eigenen Land vom Deutschen Tischtennis Bund als Partnerverein der Kampagne „One Game. One World.“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung in Form einer Plakette nahmen Janine Schuster und Katrin Kreidel stellvertretend für den Verein in Empfang.

Die Kampagne wurde zur besseren Integration und Inklusion sämtlicher Randgruppen in der Sportart Tischtennis ins Leben gerufen. Aufgrund der aktuellen Relevanz liegt der Fokus momentan vermehrt auf der Integration geflüchteter Menschen. Tatsächlich sind natürlich alle Menschen eingeschlossen, getreu dem Motto der Kampagne: Jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben, Tischtennis zu spielen.

Parallel zur Weltmeisterschaft fand Anfang Juni in Düsseldorf das Vernetzungstreffen von „One Game. One World.“ statt, bei dem auch weitere Partnervereine anwesend waren. Im Vordergrund des Treffens stand der Austausch, um sich gegenseitig zu unterstützen und die Kampagne weiterentwickeln zu können. Das wurde ergänzt durch Vorträge zu verschiedenen Themen.

Begonnen wurde mit Miriam Koch, der Flüchtlingsbeauftragten der Stadt Düsseldorf, die einen kurzen Einblick in die dortige Situation von Sport und Integration gab. Im Anschluss folgte eine kurze Einführung ins Dream Building-Projekt der ITTF von Leandro Olvech. Hier werden weltweit Tischtennis-Zentren zur Entwicklungsförderung gebaut und Tischtennis auch mit Bildung verknüpft. Weiter gab es einen Vortrag von der entwicklungspolitischen Organisation Engagement Global, die „One Game. One World.“ von Beginn an als Partner unterstützt und bei der Weltmeisterschaft mit Informationsständen vertreten war.

Engagement Global finanziert auch entwicklungspolitisch bezogene Auslandsaufenthalte, beispielsweise des Programms „weltwärts“, und fördert außerdem interkulturelle Bildungsprojekte. Zuletzt äußerte sich die Integrationsbotschafterin Sandra Nissen über Junges Engagement im Sport.

Nach vielen angeregten Diskussionen bleibt nun abzuwarten, welche Vorschläge zur Weiterentwicklung der Kampagne sich in nächster Zeit praktisch umsetzen lassen. Borussia Düsseldorf jedenfalls hat die Teilnehmenden des Treffens und weitere Interessierte gleich zu einem weiteren Vernetzungstreffen eingeladen. Hier kann dann der neueste Stand der Kampagne überprüft werden, an der die TG Oberjosbach mit Katrin Kreidel und Janine Schuster weiterhin teilnehmen wird.

Schleifchenturnier 2016

Das traditionelle Schleifchenturnier der TG Oberjosbach fand am 16.12.2016 wie gewohnt zum anstehenden Jahresabschluss statt. Mehr als zwanzig Damen und Herren, darunter viele Jugendliche, fanden sich in der Autalhalle ein und spielten an sechs Tischen in wechselnden Doppel-Kombinationen um die begehrten Schleifchen für die Siegerinnen und Sieger.

Foto: Klaus Hoffmann (www.klaushoffmann.net)

Den ersten Platz holte mit einem Schleifchen Vorsprung Florian Benke (Hessenliga Jugend), der damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte, beste Dame war wieder Roswitha Tischer (Mannschaftsführerin der zweiten Damenmannschaft) und auch Tom Kugelmann, der neu mit dem Tischtennis begonnen hat, ging bei seinem ersten Mal nicht leer aus.

Zum Abschluss bedankte sich Stefan Hauf bei Can und Gabi für die Turnierleitung und wünschte allen Spielerinnen und Spielern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2017. Es wies bei der Gelegenheit noch darauf hin, dass die Trainingszeiten in den Weihnachtsferien (nur nach Absprache) sich auf der Homepage der TG Oberjosbach finden (http://sg-oo.de/wir-ueber-uns/training-in-den-ferien/).

Tag der offenen Tür und Sportfest der Gemeinde

Am 19. November fanden nacheinander der Tag der offenen Tür der Theißtalschule und dann das Sportfest der Gemeinde  statt. Beim Tag der offenen Tür konnte dank Lenas Unterstützung den interessierten Kindern Tischtennis am Roboter angeboten werden, was immer wieder gerne ausprobiert wurde. Auch an den anderen Tischen und zwei Mini-Tischen spielten ständig viele begeisterte Kinder, so dass die Veranstaltung sicher eine gute Werbung für die Tischtennisgruppen des Vereins war. Beim vom Sportcoach Dieter Hartenfels bestens organisierten Sportfest der Gemeinde Niedernhausen waren Janine, Besnik, Jörg und Jochen dabei, als es darum ging, den Flüchtlingen die Tischtennisangebote der TG Oberjosbach näher zu bringen. Neben der Gruppe im DGH Oberseelbach (Samstag, 13:00 bis 14:00 Uhr) sind natürlich auch alle anderen Gruppen des Vereins offen für interessierte Flüchtlinge (gerne genutzt wird auch das Training in der Theißtalschule, Donnerstag 19:00 bis 21:00 Uhr). Alle Trainingszeiten und Trainingsorte finden sich hier auf der Homepage. Die Fotos zeigen ein paar Impressionen von beiden Veranstaltungen in der Theißtalschule und der Autalhalle.

 

20161119_tdot_1 20161119_tdot_2 20161119_tdot_3 20161119_tdot_4DCIM100SPORT DCIM100SPORT