Klarer Sieg für Herren III

Gegen den TuS Breithardt II setzte sich die dritte Herrenmannschaft in der Bezirksklasse überraschend klar mit 9:2 durch. Bereits nach den 3:1-Siegen in den Doppeln durch Helmut Schenk/Norbert Salize, Philipp Katlun/Matthias Niermeyer und Olaf Kretschmer/Armin Ranft führte das Team souverän mit 3:0. Helmut Schenk mit zwei Erfolgen im vorderen Paarkreuz, Philipp Katlun, Norbert Salize mit einem 3:2 im einzigen Fünf-Satz-Match des Abends sowie Armin Ranft und Olaf Kretschmer überzeugten dann auch in den Einzeln und sorgten so für zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Herren II (Bezirksliga)

In einem Spiel ohne die ersten drei Spieler des Manschaftsmeldebogens stand die zweite Mannschaft in der Bezirksliga vor einer kaum lösbaren Aufgabe. Am Ende hieß es gegen die Gäste aus Bierstadt 3:9, wobei insbesondere der Sieg der Oberjosbacher Nachwuchshoffnung Finn Baebenroth gegen die Nummer eins der Gäste aufhorchen ließ. Daneben kam ein Punkt von Ersatzmann Heiko Leese sowie dem Doppel Finn Baebenroth/Stefan Hauf.

Nachwuchs

Die Schüler B der TGO begannen am Freitagnachmittag das Spielwochenende mit ihrem zweiten Match, diesmal in eigener Halle gegen Bad Schwalbach. Trotz kämpferischer Einstellung konnten Nico Senkel, Can Jin und Paul Schoeneck die 0:10-Niederlage nicht verhindern, Nico und Can freuten sich aber dennoch sehr über jeweils einen gewonnenen Satz.

Zu gleicher Zeit forderte unsere zweite Schüler A in der BOL den TuS Dehrn in gegnerischer Halle. Nachdem im zweiten Doppel Felix Nürnberg und Leander Temelli denkbar knapp im vierten Satz mit 9:11 ihr Spiel abgeben mussten, konnten Mark Baumann und Gabriel Bowling zum 1:1 ausgleichen. Anschließend holten Gabriel, Mark und Leander alle ihre Einzel zum verdienten 4:1-Zwischenstand, der trotz der Niederlage von Felix bis zum 6:2-Endstand ausgebaut werden konnte. Der Lohn für das ausgeglichene Punktekonto der Oberjosbacher ist ein guter fünfter Platz in der starken BOL-Konkurrenz.

Die zweite Jugendmannschaft durfte am Samstag beim Ortsnachbarn in Idstein gegen ebenfalls die zweite Jugend antreten und konnte den Punktestand durch ein hervorragendes 6:1 weiter ausbauen. In der Aufstellung Felix Nürnberg, Tom Kugelmann, Leander Temelli und Reik Ockenfels hatte nur Reik einen unglücklichen Tag und gab in seinem Einzel den einzigen Punkt an die Gastgeber ab. Ansonsten wurden beide Doppel und die restlichen Einzel alle deutlich gewonnen, nur Tom Kugelmann musste in einem umkämpften Fünf-Satz-Erfolg ein wenig zwischenzeitliche Spannung aufkommen lassen. Lohn des Erfolges ist ein guter dritter Platz in der Kreisliga mit nur einem Punkt Rückstand zur Tabellenspitze.

In der Verbandsliga zeigte die erste Jugend der TGO eine großartige Leistung im Auswärtsspiel in Bad Homburg. Gabriel Bolwin aus der zweiten Schüler A unterstützte als Ersatzspieler das Team um Sandor Koch, Leonard Oehl und Alessandro Eiseman. Nach den Doppelpaarungen – hier holten Sandor und Alessandro den ersten Punkt für Oberjosbach – und den Einzeln im oberen Paarkreuz stand es 2:2 unentschieden. Doch anschließend gab nur noch Gabriel in seinem Einzel einen Punkt ab, alle weiteren Spiele wurden gewonnen und mit einem 6:3-Erfolg konnte die Mannschaft zufrieden nach Hause fahren.

Bei ihrem ersten Saisonspiel spielte die erste Schülermannschaft (Bild) in der heimischen Theißtalschule komplett, also mit Leonard Oehl, Tom Laser, Niklas Cibis und Erik Oestreich. Gegen Eschersheim lief es am Anfang mit einem 1:1 in den Doppeln noch verhalten, aber dann zogen die Gastgeber durch Siege von Leonard, Tom und Niklas mit 4:1 davon. Leider verlor Erik dann sein Einzel knapp im fünften Satz, aber Leonard und Tom machten alles klar zum ungefährdeten 6:2 Endergebnis. Am nächsten Wochenende steht jetzt ein richtungsweisender Doppelspieltag in Königstein auf dem Plan, bei dem das Team am Samstag (29.9.2018) gegen Elz und Königstein zeigen muss, wie weit oben es in dieser Saison in der Hessenliga landen kann.

Weitere Ergebnisse

Damen I – Bad Homburg II 0:8 (Bezirksliga). Es spielten: A. Hoffmann/Yao, N. Hoffmann/Wengert, A. Hoffmann, Yao, N. Hoffmann, Wengert.

Kröftel I – Herren IV 8:8 (1. Kreisklasse). Es spielten: A. Ranft/Stern (1), Fay/Schnitzler, C. Ranft/Horlebein (1), A. Ranft (2), Fay, Stern (2), C. Ranft, Horlebein (2), Schnitzler.

Erfolgreiche Mädchen bei Kreismeisterschaften: Anna Lena und Lina

Nachdem in den letzten Jahren die Teilnehmerzahlen meist bei um die 80 lagen, sind die Zahlen in diesem Jahr explodiert. Insgesamt 101 Teilnehmer mit 123 Starts nahmen an den diesjährigen Kreismeisterschaften in Lorch teil. Auch die TG Oberjosbach war wieder mit zahlreichen Mädchen und Jungen beteiligt, wobei nicht wenige Spieler aufgrund ihrer Spielstärke schon für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert waren.

Im Halbfinale der Schülerinnen unterlag Anna Lena Pechmann (Bild) zwar, aber mit dem dritten Platz unter zehn Mädchen war Anna Lena letztlich sehr zufrieden. Lina Grohmann wuchs bei den Schülerinnen C über sich hinaus und gewann alle Gruppenspiele sowie das Halbfinale, bevor sie im Finale Emilie LaTorre unterlag. Mit Ihrer Silbermedaille war die neunjährige Lina aber sehr zufrieden und merkte, dass das gute Training in und nach den Sommerferien jetzt Früchte trägt.

Spannend ging es im Endspiel der Jugend zwischen Luca Paul Decker und Sandor Koch zu. Hier schaffte es Sandor trotz einer 2:0-Satzführung leider nicht ganz oben auf das Treppchen und musste sich mit „Silber“ begnügen.

Bei den Schüler A kam es zum erwarteten Endspiel zwischen Sean Wilson und Niklas Cibis. Nachdem Sean im dritten Satz drei Matchbälle vergab, kam es zum vierten Satz, den Niklas dann leider knapp verlor und damit Zweiter wurde.

Die Platzierungen der Oberjosbacher Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Schülerinnen B Doppel: Anna Lena Pechmann/Marina Stojcevic (TG 1899 Oberjosbach / TTC 1953 Lorchhausen)

Schülerinnen B Einzel: 3. Anna Lena Pechmann (TG 1899 Oberjosbach)

Schülerinnen C Einzel: 2. Lina Grohmann (TG 1899 Oberjosbach)

Männliche Jugend Doppel: 2. Tom Laser/Leonard Oehl (TG 1899 Oberjosbach), 3. Alessandro Eiseman/Sandor Koch (TG 1899 Oberjosbach), 5. Luca-Paul Decker/Tom Kugelmann (TV 1861 Bad Schwalbach / TG 1899 Oberjosbach)

Männliche Jugend Einzel: 2. Sandor Koch (TG 1899 Oberjosbach), 3. Alessandro Eiseman (TG 1899 Oberjosbach), 5. Tom Laser (TG 1899 Oberjosbach), 5. Leonard Oehl (TG 1899 Oberjosbach), 15. Tom Kugelmann (TG 1899 Oberjosbach)

Schüler A Doppel: 1. Gabriel Bolwin/Mark Baumann (TG 1899 Oberjosbach), 3. Niklas Cibis/Wiktor Korciba (TG 1899 Oberjosbach / TTC 1953 Lorchhausen)

Schüler A Einzel: 2. Niklas Cibis (TG 1899 Oberjosbach), 3. Mark Baumann (TG 1899 Oberjosbach), 5. Gabriel Bolwin (TG 1899 Oberjosbach)

Schüler B Doppel: 1. Mark Baumann/Leander Temelli (TG 1899 Oberjosbach, Bild)

Schüler B Einzel: 5. Mark Baumann (TG 1899 Oberjosbach), 5. Leander Temelli (TG 1899 Oberjosbach)

Schüler C Doppel: 3. Can Jin/Oliver Schmidt (TG 1899 Oberjosbach / TV 1861 Bad Schwalbach), 9. Paul Schoeneck/Nico Senkel (TG 1899 Oberjosbach)

Schüler C Einzel: 9. Can Jin (TG 1899 Oberjosbach), 15. Paul Schoeneck (TG 1899 Oberjosbach), 22. Nico Senkel (TG 1899 Oberjosbach)

Simon und Laura gewinnen Mini-Ortsentscheid

Die Sieger des ersten Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach und der Theißtalschule Niedernhausen im neuen Schuljahr heißen bei den Mädchen Laura Marie Pechmann und bei den Jungen Simon Müller (vor Ben Bornhütter und Raphael Kraft). Alle Teilnehmer gehörten der Altersgruppe der Achtjährigen und jünger an. Insgesamt waren am Freitag, dem 14.09.2018, in der Autalhalle recht wenige Kinder am Start, die aber sehr viel Spaß hatten.

Aufnahme: Heike Nürnberg

Gezählt wurden die meisten Spiele von Anna Lena Pechmann, die selbst in der Schülerinnen B Mannschaft der TG Oberjosbach spielt, Patrick Bornhütter, der als aktiver Tischtennisspieler den Teilnehmern viele Hinweise während der Spiele geben konnte und Constanze Müller, der Mutter von Simon Müller. Während der ganzen Veranstaltung unterstütze Markus Horlebein, der selbst aktiv in der 4. Herrenmannschaft des Vereins spielt.

Die „Minis“ zeigten unter den Augen ihrer stolzen Eltern tolle Ballwechsel. „Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine spannende Veranstaltung, in der die Kinder ihr Talent beweisen können und erste Turnier-Erfahrung sammeln“, freute sich Heike Nürnberg von der ausrichtenden TG Oberjosbach. Es wäre natürlich toll, wenn möglichst viele Kinder nach diesem ersten Turnier in den schulischen Tischtennisgruppen und in den Trainingsgruppen der TG Oberjosbach mitmachen würden. Gerade bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern werden Kinder gesucht, die später in die Fußstapfen der aktuellen Hessenligamannschaft der Schüler treten können. Bei fleißigem Training haben die Kinder des Ortsentscheids auf jeden Fall die Chance, dieses Niveau später auch zu erreichen.

Für die Bestplatzierten heißt es sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale. Dieses erreichte vor einigen Jahren die Niedernhausenerin Anna Hoffmann und die TG Oberjosbach hofft natürlich, auch diesmal wieder ebenso erfolgreiche Minis im Rennen zu haben.

Wer Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach viele Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de und der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de).

Spannendes Spiel für Herren II

Ein packendes und spannendes Spiel gab es in der Bezirksliga zwischen der zweiten Mannschaft der TG Oberjosbach und der ersten Vertretung des TTC Lorchhausen. Da Stefan Hauf dienstlich in Berlin unterwegs war und erst zu den Einzeln in der Halle sein konnte, wurde von den Oberjosbachern eine Aufstellung mit sieben Spielern gewählt. Niklas Fischer kam übermüdet direkt mit dem Bus aus Rom von einer Klassenfahrt und spielte entgegen der ursprünglichen Planung dann doch noch das Doppel bevor er zum Ausruhen nach Hause ging. Das war auch wichtig, denn bei den beiden zu Beginn gewonnenen Doppeln war auch sein Erfolg zusammen mit Ersatzmann Helmut Schenk dabei; auch Constantin Summ/Florian Benke gewannen ihr Doppel. Danach lief es aber bei Zwischenständen von 2:5 und 4:7 nicht sehr gut für die Gastgeber, die den ersten Erfolg schon in weiter Ferne sahen. Doch dann kam die beste Phase der Oberjosbacher und im mittleren Paarkreuz gewannen Daniel Schlögl und Finn Baebenroth diesmal ihre Einzel ebenso wie Stefan Hauf und Helmut Schenk im hinteren Paarkreuz zum zweiten Mal erfolgreich waren. So musste bei 8:7 das Schlussdoppel die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen und Constantin Summ/Florian Benke glänzten hier noch einmal und gewannen in einem deutlichen Dreisatzspiel (11:8, 11:6, 11:6). Mit diesem ersten Saisonsieg kam die Oberjosbacher Zweite auf den siebten Tabellenplatz und kann jetzt ruhiger in die Zukunft schauen.

Jugend II (Kreisliga)

Diese Spielwoche startete mit dem Spiel der zweiten Jugendmannschaft am Montagabend in eigener Halle gegen Wambach II. Mannschaftsführer Tom Kugelmann, der verletzungsbedingt nur als Betreuer und Mental-Coach anwesend war, sah sein Team in einem starken Auftritt einen ungefährdeten 6:2-Erfolg „nach Hause fahren“. Unterstützt durch Mark Baumann, Felix Nürnberg und Leander Temelli (alle Schüler A) sowie Reik Ockenfels als Stammspieler wurde der erste Sieg in der noch jungen Saison gefeiert.

In gleicher Woche spielte die Jugend II auch gegen den TSV Engenhahn, diesmal unterstützt von Niklas Cibis, der gleich zu Beginn der Partie mit Tom Kugelmann das erste Doppel gewann. Im zweiten Doppel kämpften Felix Nürnberg und Reik Ockenfels tapfer, aber erfolglos, so dass es zwischenzeitlich 1:1 stand. Als anschließend Niklas, Felix und Tom ihre ersten Einzel gewannen und nur Reik den zweiten Punkt an den TSV abgeben musste, war jedoch der Grundstein für den Gewinn des Spiels in Engenhahn gelegt. Niklas und Felix holten auch ihre zweiten Einzel, somit war der 6:2-Erfolg gesichert und auch hochverdient.

Weitere Ergebnisse

Herren III – Rauenthal I 9:0 (Bezirksklasse). Es spielten: Salize/Niermeyer (1), Voßbeck/Leese (1), Stern/Kretschmer (1), Voßbeck (1), Leese (1), Salize (1), Niermeyer (1), Stern (1), Kretschmer (1).

Herren V – Wallbach II 2:8 (2. Kreisklasse). Es spielten: Fischer/Schnitzler, Pütz/Hilfrich, Fischer (1), Pütz (1), Schnitzler, Hilfrich.

Constantin Summ und Robert Pütz sind Kreismeister

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften des Rheingau-Taunus-Kreises in Lorchhausen konnten mit Constantin Summ (Herren B) und Robert Pütz (Herren E, Bild: 2 v.l.) gleich zwei Oberjosbacher Spieler den Titel im Einzel holen. Daneben gab es auch noch Kreismeistertitel im Doppel und zwar von Constantin Summ (Herren A mit Max Ip), Leonard Oehl/Constantin Summ (Herren B), Jan Krewin (Herren D mit Robin Hahn) und Armin Ranft (Senioren 60 mit Jürgen Grußbach).

Alle Oberjosbacher Platzierungen im Überblick:

Herren A Einzel: 3. Finn Baebenroth (TG 1899 Oberjosbach), 9. Constantin Summ (TG 1899 Oberjosbach)

Herren A Doppel: 1. Max Ip/Constantin Summ (TV 1861 Bad Schwalbach / TG 1899 Oberjosbach), 3. Finn Baebenroth/Lucas Krenzer (TG 1899 Oberjosbach / TV 1861 Bad Schwalbach)

Herren B Einzel: 1. Constantin Summ (TG 1899 Oberjosbach)

Herren B Doppel: 1. Leonard Oehl/Constantin Summ (TG 1899 Oberjosbach

Herren C Einzel: 3. Leonard Oehl (TG 1899 Oberjosbach), 5. Tom Laser (TG 1899 Oberjosbach)

Herren C Doppel: 9. Tom Laser/Leonard Oehl (TG 1899 Oberjosbach)

Herren D Einzel: 2. Jan Krewin (TG 1899 Oberjosbach)

Herren D Doppel: 1. Robin Hahn/Jan Krewin (TSV Bleidenstadt / TG 1899 Oberjosbach),

Herren E Einzel: 1. Robert Pütz (TG 1899 Oberjosbach)

Herren E Doppel: 3. Andreas Mayer/Robert Pütz (TSV Bleidenstadt / TG 1899 Oberjosbach)

Senioren 60 Einzel: 4. Armin Ranft (TG 1899 Oberjosbach)

Senioren 60 Doppel: 1. Armin Ranft/Jürgen Grußbach (TG 1899 Oberjosbach / TV Esch 1893)

Saisonstart für die TGO

Beim Pokalspiel (Pokal der Bezirksliga) gegen TuS Nordenstadt musste die zweite Herrenmannschaft auf Finn Baebenroth und Daniel Schlögl verzichten, so dass neben Constantin Summ und Florian Benke noch Stefan Hauf zum Einsatz kam. Gegen den Bezirksoberligaabsteiger aus Nordenstadt rechneten sich die drei Oberjosbacher wenig aus, aber vom Start weg lief es in der heimischen Theißtalschule überraschend gut. Am Ende stand es überraschend klar 4:0 für die Oberjosbacher, die nur einen Satz abgegeben hatten und damit souverän in das Viertelfinale des Pokals einzogen.

Nachwuchs

Bereits am Donnerstag startete die erste Jugend-Mannschaft der TGO mit einem starken Auftritt und einem 6:2-Erfolg in die neue Saison. Das Team mit Sandor Koch, Leonard Oehl, Alessandro Eiseman und Jan Krewin spielte erstmalig in der Verbandsliga. Nach einem dramatischen zweiten Doppel, in dem Leonard und Jan den fünften Satz mit 14:12 für sich entscheiden konnten, stand auf der Anzeigetafel bereits ein beruhigendes 2:0. Auch die zwischenzeitlichen, extrem spannenden Fünf-Satz-Niederlagen von Sandor und Jan in ihren ersten Einzelspielen brachten die Mannschaft nicht von ihrem Erfolgswillen ab und alle weiteren Einzel wurden gewonnen. Der Gewinn des Matches war der verdiente Lohn für eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung.

Bravourös schlugen sich die Schülerinnen B in ihrem ersten Spiel als neue Mannschaft der TGO. In der 1. Kreisklasse konnte in Hallgarten ein 9:1-Kantersieg gefeiert werden, über den sich Anna Lena Pechmann, die Schwestern Lilith und Tessa Rösmann sowie Lina Grohmann gemeinsam freuten. Dieses tolle Ergebnis lässt auf weitere gute und interessante Spiele in der laufenden Spielsaison hoffen.

Die ebenfalls neu formierte Schüler B trat in der Aufstellung Nico Senkel, Can Jin und Paul Schoeneck in Wambach an. Mit großem Ehrgeiz und Siegeswillen stellten sich die Youngster ihren Gegnern, die am Ende auch wegen größerer Spielerfahrung und älteren Jahrgängen am Ende stets die Nase vorn hatten. Es wurden sehr schöne Bälle gespielt und der ein oder andere Satz erkämpft, am Ende hieß es aber leider 0:10.

Die zweite Mannschaft der Schüler A – ebenso in komplett neuer Aufstellung – trat in eigener Halle zu ihrem ersten Spiel in der Bezirksoberliga an. Nominell war die gegnerische Mannschaft vom VFR Wiesbaden mit deutlich höheren TTR-Punkten überlegen, in den einzelnen Spielen zeigte sich dieser Unterschied dann nicht mehr. Trotz der optisch klaren 0:6-Niederlage zeigten Mark Baumann, Gabriel Bolwin, Felix Nürnberg und Leander Temelli großen Sport und tolle Partien, in deren Verlauf insbesondere das spannende Match zwischen Gabriel und der gegnerischen Nr. 1 (Sebastian Grünewald) einen spielerischen Höhepunkt bildete. Als Fazit ist festzuhalten, dass nach der letzten Saison in der Kreisliga nunmehr wesentlich schwierigere Gegner auf das Team warten.

Weitere Ergebnisse

Neuenhain I – Damen 8:1 (Bezirksliga). Es spielten: Oehl/Wengert, Hoffmann/Fuhrmann, Oehl, Hoffmann, Fuhrmann (1), Wengert.

Herren I – Biebrich II 3:9 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri/Böhm (1), Herber/Salize, Voßbeck/Leese (1), Tahiri (1), Böhm, Herber, Voßbeck, Leese, Salize.

Schierstein I – Herren II 9:4 (Bezirksliga). Es spielten: Summ/Benke, Schlögl/Baebenroth, Schenk/Horlebein (1), Summ, Benke, Schlögl (2), Baebenroth, Schenk (1), Horlebein.

Wehen II – Herren III 9:7 (Bezirksklasse). Es spielten: Schenk/Salize, Voßbeck/Niermeyer, A. Ranft/Stern, Voßbeck (2), Schenk (2), Salize (1), Niermeyer, A. Ranft (1), Stern (1).

Herren IV – Bermbach III 5:9 (1. Kreisklasse). Es spielten: Fay/Oehl, A. Ranft/Nürnberg, Stern/C. Ranft, A. Ranft (2), Fay, Oehl (1), Stern (2), C. Ranft, Nürnberg.

Kröftel II – Herren V 10:0 (2. Kreisklasse). Es spielten: Pütz/Schnitzler, Hilfrich/Hoffmann, Pütz, Schnitzler, Hilfrich, Hoffmann.

Neue Saison hat begonnen

Die Tischtennissaison 2018/2019 hat der Nachwuchs der TG Oberjosbach eröffnet. In einem spannenden Match in eigener Halle spielte die zweite Jugend unter Mannschaftsführung von Tom Kugelmann. Aufgrund der als hoch eingestuften Spielstärke des Gastes aus Taunusstein-Wehen wurden Mark Baumann und Gabriel Bolwin aus der 2. Schüler A als Ersatzspieler im oberen Paarkreuz aufgestellt. Nach den Doppeln und den ersten beiden Einzeln zeigte die Anzeigetafel jedoch ein 0:4, so dass die Strategie nicht aufzugehen schien, zumal Tom mit Reik Ockenfels, dem vierten Mitspieler, denkbar knapp gegen das spielerisch schwächere Doppel der Gäste verloren hatte. Als dann aber im hinteren Paarkreuz Tom und Reik alle ihre Spiele gewannen und Gabriel sein zweites Einzel ebenfalls nervenstark ins Ziel brachte, stand es zur Freude der Oberjosbacher 5:5 – ein zwischenzeitlich nicht mehr erwartetes Unentschieden und damit ein letztlich gelungener Saisonstart!

Auch die anderen Teams der TG Oberjosbach starten in den beiden folgenden Spielwochen in die neue Saison in unterschiedlichsten Spielklassen. Bei den Herren wird es die erste Mannschaft um Mannschaftsführer Peter Voßbeck in der Bezirksoberliga mit deutlich verstärkten Gegnern zu tun bekommen und sicher eine schwere Saison vor sich haben. In der Bezirksliga hofft das junge, um Nachwuchstalent Finn Baebenroth ergänzte Team, sich unter Leitung von Mannschaftsführer Niklas Fischer schnell zusammenzufinden und mit fleißigem Training in der ausgeglichenen Liga eine gute Rolle spielen zu können. Das Team in der Bezirksklasse wird von Armin Ranft organisiert, der sicherlich durch die wechselnden Aufstellungen einige Arbeit haben wird. In der 1. Kreisklasse wird das Team rund um Mannschaftsführer Markus Horlebein versuchen, den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga zu schaffen; dabei wird es auch wieder auf die fallweise als Verstärkung eingesetzten Nachwuchsspieler ankommen. In der zweiten Kreisklasse wird es das Team von Marcel Hilfrich schwer haben, die Meisterschaft der abgelaufenen Saison zu wiederholen.

Das Damenteam um Nicole Hoffmann hat die feste Absicht, in der neuformierten Bezirksliga eine harmonische Runde zu erleben. Einen guten Beitrag für gute Stimmung hat Nicole Hoffmann schon geleistet, denn auch in diesem Jahr hat sie wieder das Sommerfest des Vereins bestens organisiert. Dieses Jahr fand das Sommerfest auf dem Gelände von Paulas Partyservice (www.paulaspartyservice.de) statt, einem langjährigen Unterstützer der TG Oberjosbach. Abteilungsleiter Stefan Hauf bedankte sich sehr bei Paulas Partyservice für diesen tollen Service und hofft natürlich auf eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit.

Im Nachwuchsbereich spielen neben der zu Beginn erwähnten zweiten Jugend noch die erste Jugend in der Verbandsliga, wo sie eine gute Rolle spielen sollte. Die erste Schülermannschaft um Spitzenspieler Leonard Oehl versucht, in der Hessenliga ganz vorne mitzuspielen. In der Bezirksoberliga, in der Mannschaftsführer Felix Nürnberg mit den Neuzugängen Gabriel Bolwin, Mark Baumann und Leander Temelli spielt, ist im ersten Jahr „Dabeisein alles“. Die B-Schüler und die B-Schülerinnen sind neu im Wettkampfbetrieb und es muss sich zeigen, was die gezeigten Trainingsleistungen im Ligabetrieb wert sind. Jugendleiterin Heike Nürnberg ist sich aber sicher, dass spätestens in der Rückrunde von den jungen Nachwuchstalenten einiges zu erwarten sein wird.

Tischtennis – Toller Sport für Mädchen und Jungen

Nach den Sommerferien ist der ideale Zeitpunkt für motivierte tischtennisinteressierte Kinder, in das Tischtennistraining neu einzusteigen. Egal ob Anfängerin oder Anfänger bzw. schon fortgeschrittenes Tischtennistalent, alle Mädchen und Jungen sind herzlich willkommen.

Can Jin (Zweiter der Kreisjahrgangsmeisterschaften)

Für Grundschulkinder gibt es die Schul-AG für Mädchen (Mittwoch, Theißtalschule, 17:00 bis 18:30 Uhr) und die Talentaufbaugruppe (Freitag, Autalhalle, 16:30 bis 18:00 Uhr), die für den Einstieg besonders geeignet sind. Eine Vereinsmitgliedschaft ist in diesen beiden Gruppen nicht erforderlich!

Andere gute Trainingsmöglichkeiten (auch für ältere Kinder) bieten sich am Montag (Autalhalle, 17:15 bis 19:00 Uhr), Donnerstag (Autalhalle, 17:00 bis 19:00 Uhr) und Samstag (11:00 bis 13:00 Uhr).

Bei Interesse gibt es dann auch die Möglichkeit, in einer der immerhin sechs Nachwuchsmannschaften mitzuspielen, die in der Hessenliga Schüler, Verbandsliga Jugend und auf Kreisebene bei Jugend, Schüler-A, Schüler-B und Schülerinnen B an den Start gehen.

Für die im Tischtennis weiter fortgeschrittenen Nachwuchshoffnungen gibt es in Niedernhausen daneben weitere spielstarke Gruppen des Hessischen Tischtennis-Verbands sowie das Kreisleistungszentrum. Dort trainieren von der TG Oberjosbach aktuell beispielsweise Can Jin, Tessa Rösmann und Lina Grohmann.

Jetzt schon ein erster Hinweis für Kinder ohne Spielberechtigung auf den nächsten Ortsentscheid der Minis, der am Freitag, 14.9.2018, in der Autalhalle um 17:00 Uhr beginnt (Meldeschluss 16:45 Uhr). Der Tipp dazu: Rechtzeitig in einer der Gruppen mittrainieren um beim Ortsentscheid vorne zu sein!

Jan Krewin gewinnt bei JOOLA Sommercamp 2018

Beim JOOLA Sommercamp des HTTV (7.7.-13.7.2018) gab es auch in diesem Jahr wieder viel Bewegung, die täglich schon mit einem gemütlichen Laufen vor dem Frühstück startete und mit Krafttraining, Schwimmbad oder Sauna am Abend endete. Ebenfalls zum Programm gehörten Materialberatung und ein interessanter Schaukampf zwischen Tanja Krämer und Nachwuchsspieler Malte Joshua Klute aus Ehlhalten.

Das spannende Abschlussturnier am letzten Lehrgangstag entschied Verbandsligaspieler Jan Krewin von der TG Oberjosbach für sich, der in allen Runden nicht einmal bezwungen wurde. Neben Jan nahmen auch in diesem Jahr wieder viele weitere Oberjosbacher Spielerinnen und Spieler teil, die sich eine optimale Vorbereitung auf die nächste Saison wünschten.

Es wurde vor allem in zwei täglichen Trainingseinheiten am Tisch intensiv gearbeitet, wobei die Gruppen mit einem Alter von 9 bis 73 Jahren bunt gemischt waren. Was aber nach Aussage der Trainerinnen und Trainer die gesamte Gruppe im Sommercamp einte, war der erkennbare Wille, gut an Technik und Taktik zu arbeiten und insgesamt in ihrem Sport besser zu werden.

Das qualifizierte Trainerteam wurde in diesem Jahr von Tanja Krämer angeführt, die bereits seit einigen Jahren dabei gewesen ist. Aktuell spielt sie beim TV Busenbach in der Bundesliga und arbeitet vor allem in der Pfalz als Trainerin. Sie besitzt die A-Lizenz und ist aktuell Deutsche Vize-Meisterin bei den Damen.

Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war auch 2018 durchweg positiv und die neunjährige Lina und die elfjährige Selis waren sich einig: „Beim Tischtennis und mit Steffi im Schwimmbad hat es sehr viel Spaß gemacht. Im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder beim JOOLA Sommercamp dabei.“

TV Bad Schwalbach gewinnt Rheingau-Taunus-Pokal 2018

Der Rheingau-Taunus-Pokal, eine seit fast 60 Jahren in diesem Kreis stattfindende Tischtennisveranstaltung zwischen Abschluss der Punktrunde und Beginn der Sommerpause, begann in diesem Jahr mit einer Vorrunde in zwei Gruppen mit jeweils fünf Teams:

Gruppe I: TV Bad Schwalbach 1, TG Oberjosbach 2, SV Erbach, SV Hallgarten, TSV Bleidenstadt
Gruppe II: TG Oberjosbach, TV Bad Schwalbach 2, TV Bermbach, TTC Lorchhausen, TuS Breithardt

Gruppenbild mit allen vier Teams und Landrat Frank Kilian (rechts)

Die aus jeweils zwei Erwachsenen und zwei Jugendlichen bestehenden Mannschaften lieferten sich wieder spannende Gruppenspiele und am Ende stand fest, dass die beiden Halbfinale folgendermaßen lauteten: TV Bad Schwalbach 2 – TV Bad Schwalbach 1 (Ergebnis 2:6) und SV Erbach – TG Oberjosbach 1 (Ergebnis: 3:6).

Beim Finaltag in Hallgarten gab es somit am Mittwoch, dem 20.6.2018, wie im Vorjahr das große Finale zwischen Titelverteidiger TG Oberjosbach 1 und Herausforderer TV Bad Schwalbach 1. Beim kleinen Finale um die Plätze drei und vier standen sich TV Bad Schwalbach 2 und SV Erbach gegenüber.

Beim Finale konnte sich vor einer großen Zuschauerkulisse diesmal der TV Bad Schwalbach 1 nach einem spannenden Spiel mit 6:3 Punkten gegen die TG Oberjosbach 1 durchsetzen. Für den TV Bad Schwalbach 1 gingen Max Ip, Lucas Krenzer, Stefan Gruber, Marvin Fox und Tjark Ruppmann an die beiden grünen Tische, für die TG Oberjosbach 1 spielten Federico Tellez, Constantin Summ, Finn Baebenroth und Tom Laser.

Beim kleinen Finale setzte sich der TV Bad Schwalbach 2 (Konstantin Müller, Uwe Seidel, Luca Decker, Lars Prinz) klar mit 6:0 gegen den SV Erbach (Tim Kurzweil, Anh-Tu Nguyen, Sebastian Seibert, Tobias Jasny) durch.

Die Siegerehrung erfolgte in diesem Jahr durch den Landrat Frank KIlian, der einen neuen großen Pokal überreichte, nachdem der bisherige Pokal nach fünfmaligem Gewinn bei der TG Oberjosbach verblieb. Dank des ausrichtenden SV Hallgarten und der örtlichen Winzergenossenschaft war der traditionsreiche RTK-Pokal (früher: Landratspokal) auch im Jahr 2018 nach Einschätzung aller Tischtennisinteressierten wieder ein voller Erfolg.