Okt 082017
 
 8. Oktober 2017  Posted by at 18:13 Aktionen, Nachwuchs Kommentare deaktiviert für Jugend trainiert für Olympia: Runde 1

Beim Entscheid des Schulamts Wiesbaden / Rheingau-Taunus traten am 4. Oktober in der Sporthalle der Diltheyschule Emil Mertl, Tim Deuker, Paul Harward, Nick Kowalski, Thimon Ziegler, Justus Ockenfels und Jonas Buckart in der WK IV für ihre Schule an. Das neu zusammengestellte Team – bestehend aus Spielern von TuS Königshofen, TG Oberjosbach und TSV Engenhahn – wurde auch in diesem Jahr wieder betreut von Gabi Hauf.

Das Turnier startete mit einem Geschicklichkeitswettbewerb, der leider nicht gut lief. Danach gab es beim Tischtennis zwar Niederlagen gegen die Diltheyschule und das Leibniz-Gymnasium, aber die Niedernhausener konnten das Spiel gegen die IGS Hahn verdient mit 6:3 gewinnen. Damit lag die Theißtalschule im kreisinternen Vergleich vor Hahn und belegte insgesamt den dritten Platz hinter den beiden Wiesbadener Schulen.

Okt 082017
 
 8. Oktober 2017  Posted by at 18:04 Damen/Herren, Nachwuchs, Punktspiele, Turniere Kommentare deaktiviert für Doppelsieg für Herren III

Nach der vergangen 9:3-Auswärtsniederlage beim Titelfavoriten aus Bierstadt konnte sich die dritte Mannschaft im Heimspiel gegen die nette Mannschaft aus Esch wieder zwei wichtige Zähler erspielen. In den Eingangsdopppeln hatte das Heimteam zunächst das Glück auf seiner Seite, konnte zwei Doppel im Entscheidungssatz für sich entscheiden und somit 2:1 in Führung gehen. In den Einzelspielen liefen die Begegnungen dann richtig gut und das Team aus Esch konnte lediglich einen weiteren Sieg für sich verbuchen. Am Ende gewann die dritte Mannschaft Oberjosbachs deutlich mit 9:2. Für das Team punkteten Leese/Vossbeck, Katlun/Fischer, Vossbeck (2), Salize, Leese, Niermeyer, Katlun, Fischer.

Im spannenden Auswärtsspiel in Lorchhausen gingen die Gastgeber nach den Doppeln 3:0 in Führung. Die dritte Mannschaft konnte dann aber in den Einzeln Punkt um Punkt aufholen. Zur Mitte des Spiels konnte das Team dann den Spielstand auf 4:4 egalisieren. Ersatzspieler Markus Horlebein brachte die dritte Mannschaft nach starker Leistung in einem Fünfsatzspiel erstmals in Führung. Diese Führung konnte das Team dann erfolgreich bis zum Ende verteidigen. Letztlich gewann das Team mit 9:7 und freute sich über die zwei gewonnenen Punkte, welche den Saisonstart mit insgesamt 6:2 Punkten sehr gut aussehen lassen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des erst 13 Jahre alten Finn Baebenroth, der sein erstes Spiel in einem Herren-Bezirksklasseteam hatte. Er konnte nach herausragender Leistung beide Einzelspiele gegen die erfahrenen Spieler des Gegners für sich entscheiden und hat dadurch maßgeblich zum Erfolg des Teams beigetragen. Seine Spielweise hat alle anwesenden Zuschauer und Spieler begeistert. Die dritte Mannschaft freut sich schon sehr auf die weiteren Einsätze von Finn. Für das Team punkteten Leese/Vossbeck, Vossbeck (2), Salize, Leese (2), Baebenroth (2) und Horlebein.

Herren II (Bezirksliga): Sieg gegen Igstadt

Die zweite Herrenmannschaft trat gegen Igstadt ohne Sebastian Schlögl, Daniel Schlögl und Silvana Gendritzki an, also ohne die etatmäßigen ersten drei Positionen des Teams. Die Erwartungen waren daher vor dem Spiel nicht sehr hoch, aber die Gäste traten auch ersatzgeschwächt und mit zwei verletzten Spielern an, so dass die Partie wieder offen war. In den Doppeln konnten die Oberjosbacher ein etwas überraschendes 3:0 vorlegen, nachdem auch das gegnerische Spitzendoppel Kreidel/Pietsch erstmals in dieser Saison als Verlierer gegen Paulina Hauf/Stefan Hauf vom Tisch ging; die beiden anderen Doppel gewannen Helmut Schenk/Florian Benke und Wolfgang Gäb/Heiko Leese. In den folgenden Einzeln zeigten sich die Gäste im Spitzenpaarkreuz auch dank des Ex-Oberjosbachers Tobi Pietsch überlegen und gewannen alle vier Einzel. Dagegen überzeugte die TG Oberjosbach an den Position 3 bis 6, wo Paulina Hauf (2), Helmut Schenk (2), Wolfgang Gäb und Heiko Leese alle Einzel für sich entschieden. Mit dem erfreulichen 9:4-Erfolg steht die zweite Mannschaft jetzt in der Herbstferienpause mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem sechsten Platz in der Bezirksliga.

Senioren (Ü40)

Das Team der TG Oberjosbach trat beim Finale der Seniorenmannschaftsmeisterschaften (Ü40) mit Stefan Hauf, Peter Voßbeck und Armin Ranft an. In der heimischen Theißtalschule war der Gegner der TV Bermbach und es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit dem besseren Ende für die Gäste. Nach einem 1:2-Rückstand ging die TG Oberjosbach mit 3:2 in Führung, um am Ende den Gästen nach einem 3:4 doch zum Titelgewinn gratulieren zu müssen. Für die Gastgeber punkteten Stefan Hauf (2) und Armin Ranft. Der TV Bermbach vertritt nach diesem Titelgewinn den Rheingau-Taunus-Kreis bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Senioren in dieser Altersklasse.

Nachwuchs

In der Hessenliga musste sich die erste Schülermannschaft am 1. Oktober in eigener Halle mit dem Team vom TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell auseinandersetzen. Gleich zu Beginn musste das erste Doppel Finn Baebenroth/Leonard Oehl über die volle Distanz gehen, konnte sich aber leider im fünften Satz nach starkem Kampf nicht durchsetzen. Im zweiten Doppel punkteten dann Niklas Cibis/Tom Laser in vier Sätzen und stellten den Gleichstand zum 1:1 wieder her. In den anschließenden Einzel-Wettbewerben zeigten alle Oberjosbacher Akteure in teils dramatisch-spannenden Spielen ihr Können, mussten aber am Ende im oberen und unteren Paarkreuz die Punkte abgeben – Finn und Leonard auch wieder über volle fünf Sätze! Nachdem Finn Baebenroth in einem packenden Match seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Fabian Freund in vier Sätzen bezwingen konnte, keimte bei den Oberjosbacher Schülern kurz Hoffnung auf. Die anschließende, denkbar knappe Niederlage von Niklas Cibis in seinem zweiten Einzel besiegelte jedoch das Endergebnis zum 2:6 – ein Ergebnis, das nicht annähernd die ausgeglichene Spielstärke beider Mannschaften widerspiegelte, aber leider den letzten Tabellenplatz der Schüler A verfestigte.

Den freien 3. Oktober nutzen einige wenige Spieler der TGO zur Teilnahme am Kurt-Hillenbrand-Gedächtnisturnier. Im sehr starken Teilnehmerfeld in der Klasse Jugend-A musste sich Niklas Fischer (Bild) erst im Halbfinale geschlagen geben und errang einen guten 3. Platz. Mit dem gleichen Ergebnis auf dem Treppchen konnte sich Felix Nürnberg in der Schüler-B behaupten und freute sich riesig über den gewonnenen Pokal. In der Doppel-Konkurrenz erkämpfte sich Felix mit seinem Partner Efekan Bulut sogar einen hervorragenden zweiten Platz. Tom Kugelmann als dritter Teilnehmer aus Oberjosbach ging gegen sehr starke Gegner in der Jugend-B leider leer aus und konnte kein Spiel in seiner Vorrundengruppe für sich entscheiden.

Weitere Ergebnisse

Herren I – Bermbach I 7:9 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri/Eberhard (1), Tellez/Salize, Summ/Rübenstahl (1), Tahiri (2), Eberhard, Tellez (1), Summ, Rübenstahl (2), Salize.

Herren IV – Bad Schwalbach III 1:9 (Kreisliga). Es spielten: Kretschmer/Horlebein, Zumdick/Cibis, Ranft/Ranft, Zumdick, Cibis, Kretschmer, A. Ranft (1), Horlebein, C. Ranft.

Igstadt I – Jugend I 2:4 (Bezirkspokal). Es spielten: Krewin (1), Laser (1), Eiseman (1), Eiseman/Laser (1).

Okt 012017
 
 1. Oktober 2017  Posted by at 17:26 Damen/Herren, Nachwuchs, Punktspiele Kommentare deaktiviert für Zwei Siege für Herren I

Nach einem etwas missglückten Saisonstart in der Bezirksoberliga gegen Eddersheim ist es der ersten Herrenmannschaft der TG Oberjosbach am 22. September in Erbach dank einer starken Mannschaftsleistung gelungen, in einem bis zum Ende hin äußerst spannenden Duell einen 9:7-Sieg einzufahren. Zunächst ging die TGO in den Doppeln mit 1:2 in Rückstand, wobei Tahiri/Eberhardt in einem umkämpften Doppel siegten. Nach den ersten Einzelspielen lag die TGO knapp mit 5:4 vorne. Hierbei ist insbesondere die starke kämpferische Leistung unseres Youngstars Constantin Summ hervorzuheben, dem es gelang, einen 0:2-Satzrückstand gegen Alexander Dohn zu drehen und somit einen wichtigen Punkt für die Mannschaft zu erspielen. Nach den zweiten Einzelspielen stand es 8:7 für die TGO. In einem knappen und schwer umkämpften Abschlussdoppel gegen starke Erbacher gelang es der TGO letztlich, das Abschlussdoppel zu gewinnen und somit zwei wichtige Punkte in Erbach einzufahren. Es spielten: Tahiri/Eberhardt (2), Summ/Fischer, Rübenstahl/Böhm, Tahiri (2), Eberhardt (1), Summ (1), Rübenstahl (2), Böhm (1), Fischer.

In der folgenden Woche konnte die TGO I am Samstag einen weiteren 9:7-Sieg gegen starke Nordenstädter einfahren. Ähnlich wie in Erbach blieb es auch gegen Nordenstadt bis zum Ende hin äußerst spannend. Die TGO I ging nach den ersten Doppelspielen mit 2:1 in Führung. Hierbei siegten die Doppel Tahiri/Eberhardt und Rübenstahl/Böhm. Lange konnte diese Führung jedoch nicht gehalten werden, denn nach den ersten Einzelspielen lag die TGO I zeitweilig mit 2:5 in Rückstand, bis Dominik Böhm und Florian Benke mit ihren Siegen auf 4:5 verkürzen konnten. Nach den zweiten Einzelspielen gelang es der TGO I wieder die Führung zu übernehmen: Es stand nun 8:7, sodass der letzte Punkt und somit der Ausgang dieses Spiels wieder durch das Abschlussdoppel entschieden werden musste. Das Einserdoppel der TGO I (Tahiri/Eberhardt) gewann gegen das Nordenstädter Einserdoppel (Lösch/Attenhofer) mit 3:1. Somit siegte die TGO I 9:7 gegen Nordenstadt II. Bei dieser wiedermal starken Mannschaftsleistung der TGO I sind insbesondere die Leistungen der Punktelieferanten Dominik Böhm und Florian Benke hervorzuheben. Exzellente Leistung, Männers! Es spielten: Tahiri/Eberhardt (2), Summ/Benke, Rübenstahl/Böhm (1), Tahiri (1), Eberhardt (1), Summ, Rübenstahl (1), Böhm (2), Benke (2).

Herren II (Bezirksliga): Klare Niederlage beim Favoriten

Beim Meisterschaftsfavoriten VfR Wiesbaden II musste die zweite Vertretung der TG Oberjosbach auf zahlreiche Spielerinnen und Spieler verzichten. Trotzdem wehrten sich Stefan Hauf, Helmut Schenk, Wolfgang Gäb, Heiko Leese, Matthias Niermeyer und Philipp Katlun fast zweieinhalb Stunden gegen die unvermeidliche Auswärtsniederlage. Dann stand ein etwas zu deutliches 1:9 auf dem Spielbogen, wobei dem glänzend aufspielenden Youngster Philipp Katlun der Ehrenpunkt für die Gäste gelang.

Herren V (3. Kreisklasse): Kantersieg gegen Neuling

Im zweiten Saisonspiel konnte die fünfte Herrenmannschaft gegen die Gäste aus Strinz-Trinitatis, die erstmals seit vielen Jahren wieder mit einer Mannschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen, einen klaren 10:0-Erfolg einfahren. Dabei wurden insgesamt nur drei Sätze abgegeben. Für Oberjosbach spielten Wink/Fischer, Schnitzler/Nürnberg, Wink, Fischer, Schnitzler und Nürnberg. Im Nachgang wurde das Spiel aufgrund eines Fehlers in der Aufstellung der Gäste noch zu einem Sieg ohne Satzverlust umgewertet.

Nachwuchs

Die zweite Jugendmannschaft der TGO hatte am Freitag ein schweres Auswärtsspiel in Wambach zu bestreiten. Zum Glück fand sich mit Alessandro Eiseman ein bestens aufgelegter Ersatzspieler, der gleich im ersten Doppel gemeinsam mit Felix Nürnberg den ersten Punkt für Oberjosbach holte. Anschließend unterlag zwar das zweite Doppel Kugelmann/Sperling und auch Tom Kugelmann musste sein Spiel abgeben, die darauffolgenden Einzel von Alessandro (2), Felix und Luis brachten die zwischenzeitliche 5:2-Führung. Leider konnte Tom auch sein zweites Einzel nicht gewinnen und nachdem auch Felix Nürnberg und Luis Sperling ihre jeweiligen Einzel verloren, fühlte sich das vorher nicht erwartete Unentschieden doch wie eine Niederlage an. Spezieller Dank geht an Alessandro, dessen kurzfristig möglicher Einsatz der Mannschaft drei Punkte einbrachte.

Die in der Kreisliga antretende Schüler A II hatte es an diesem Wochenende mit dem Tabellennachbarn Bad Schwalbach II zu tun. Dieses schwere Auswärtsspiel konnte dank der starken Unterstützung von Tom Laser zu einem guten Ende geführt werden. Die Führung zum 2:0 nach den beiden Doppeln durch Tom Laser/Felix Nürnberg und Luis Sperling/Simon Files konnte nach Niederlage von Luis und dem Sieg von Tom in ihren ersten Einzelspielen auf 3:1 ausgebaut werden. Nachdem Simon Files und Felix Nürnberg im unteren Paarkreuz ihre Einzel mit knappen Ergebnis und hartem Kampf abgeben mussten, stand es 3:3 – und das Spiel auf der Kippe. Doch mit seinem zweiten Einzelerfolg zum 4:3 rüttelte Tom Laser seine Mannschaft wieder wach – und mit diesem Ansporn und wilder Entschlossenheit holten Luis Sperling und abschließend Felix Nürnberg die fehlenden Punkte zum 6:3-Endstand. Die zweite Schülermannschaft bleibt damit auch in ihrem dritten Spiel ohne Punktverlust und blickt vorsichtig Richtung Tabellenspitze.

In der Bezirksoberliga besuchte die erste Jugendmannschaft den VfR Limburg, ohne allzu viele Gastgeschenke zu hinterlassen. Nach den Doppel-Paarungen stand es zunächst 1:1-unentschieden, nachdem das erste Doppel mit Jan Krewin/Alessandro Eiseman verlor und die zweite Paarung mit Finn Baebenroth und Leonard Oehl gewinnen konnte. Jan Krewin musste zwar nach hartem Kampf im ersten Einzelspiel einen weiteren Punkt dem Gegner überlassen, doch Finn, Alessandro und Leonard zeigten den Limburgern dann ihre Grenzen auf und drehten das Spiel zu einer 4:2 Führung. Nachdem Finn auch sein zweites Einzel gewinnen konnte, holte Jan Krewin den finalen Punkt zum 6:2 nach einem anstrengenden 4-Satz-Sieg. Glücklich und zufrieden traten die Oberjosbacher ihre Heimreise an.

Weitere Ergebnisse

Neuenhain I – Damen II 8:4 (Bezirksliga). Es spielten: Kübast/Oehl, Kübast (3), Oehl (1), Locke.

Nordenstadt II – Damen III 6:4 (Kreisliga). Es spielten: Yao/Locke, Hoffmann/Wengert (1), Yao, Hoffmann, Locke (1), Wengert (2).

Herren III – Esch I 9:2 (Bezirksklasse). Es spielten: Voßbeck/Leese (1), Salize/Niermeyer, Katlun/Fischer (1), Voßbeck (2), Salize (1), Leese (1), Niermeyer (1), Katlun (1), Fischer (1).

Hausen/Aar I – Herren IV 9:3 (Kreisliga). Es spielten: Kretschmer/Horlebein, Zumdick/A. Ranft (1), Fay/C. Ranft, Fay (1), Zumdick, Kretschmer (1), A. Ranft, Horlebein, C. Ranft.

Sep 242017
 
 24. September 2017  Posted by at 17:04 Nachwuchs, Turniere Kommentare deaktiviert für KEM Nachwuchs

Am 16./17. September fanden in Lorch die Kreismeisterschaften für Schüler und Jugend statt. Mit dabei war in diesem Jahr auch ein großes Aufgebot spielstarker Spieler der TG Oberjosbach, wobei einige Spieler aufgrund ihrer großen Spielstärke freigestellt waren oder aus anderen Gründen fehlten. Betreut wurden die Oberjosbacher Starter durch Paulina Hauf, Niklas Fischer, Finn Baebenroth und Stefan Hauf, die von der Jugendleiterin Heike Nürnberg unterstützt wurden.

Erfreulich war neben den zahlreichen Medaillen, dass mit Can Jin und Nico Senkel auch zwei Oberjosbacher Starter bei der jüngsten Altersklasse dabei waren. Dabei belegte Nico bei seinem ersten offiziellen Turnier zusammen mit Alessandro Anders Gonzalez den dritten Platz im Doppel der Schüler C. Bei den Schülern B kam Felix Nürnberg nach einer denkbar knappen Halbfinalniederlage auf einen guten dritten Platz im Einzel und im Doppel kam er mit Tristan Ott auf denselben Platz. Das Schüler A Finale bestritten Alessandro Eiseman und Tom Laser (beide TG Oberjosbach); hier setzte sich nach einem 0:2 Satzrückstand Alessandro (oben) in einem sehr starken Spiel gegen Tom (rechts) durch. Der zweite Platz bei der Jugend ging an den Hessenligaspieler Finn Baebenroth (TG Oberjosbach); das Doppel gewannen hier Niklas Fischer/Constantin Summ, Dritte wurden Florian Benke/Finn Baebenroth.

Die Ergebnisse der Oberjosbacher im Überblick:

Männliche Jugend Einzel: 2. Finn Baebenroth, 3. Constantin Summ, 4. Florian Benke, 5. Niklas Fischer, 9. Jan Krewin, 9. Tom Laser, 13. Alessandro Eiseman, 19. Tom Kugelmann

Männliche Jugend Doppel: 1. Niklas Fischer/Constantin Summ, 3. Florian Benke/Finn Baebenroth, 5. Tom Kugelmann/Jan Krewin, 5. Alessandro Eiseman/Tom Laser

Schüler A Einzel: 1. Alessandro Eiseman, 2. Tom Laser, 5. Erik Oestreich, 13. Simon Files

Schüler A Doppel: 3. Tom Laser/Erik Oestreich, 5. Alessandro Eiseman/Simon Files

Schüler B Einzel: 3. Felix Nürnberg

Schüler B Doppel: 3. Felix Nürnberg/Tristan Ott (TSV Bleidenstadt)

Schüler C Einzel: 13. Can Jin, 13. Nico Senkel

Schüler C Doppel: 3. Alessandro Anders Gonzalez (TV 1861 Bad Schwalbach)/Nico Senkel, 5. Can Jin/Tim Seidel (TSV Bleidenstadt)

Sep 242017
 
 24. September 2017  Posted by at 16:50 Damen/Herren, Nachwuchs, Punktspiele Kommentare deaktiviert für Unentschieden für Herren V

Mit einem Unentschieden startete die fünfte Herrenmannschaft der TG Oberjosbach in die neue Saison. Die Punktgaranten für Oberjosbach waren dabei einmal mehr Christoph Wink und Günther Fischer im vorderen Paarkreuz, die mit ihrem Sieg im gemeinsamen Doppel und jeweils zwei Einzelsiegen die Punkte zum 5:5 einfuhren. Clemens Schnitzler und Marcel Hilfrich hingegen konnten nicht punkten, wobei Clemens beide Einzel unglücklich in der Verlängerung des fünften Satzes abgeben musste und Marcel lediglich ein Satzgewinn gelang. Damit sieht alles nach einer spannenden Saison aus, denn bei nur fünf Spielen pro Runde zählt jeder Punkt.

Nachwuchs

Bereits am Freitag punkteten beide Jugendmannschaften souverän in ihren jeweiligen Matches. Die Jugend II setzte sich gegen Wambach III dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 6:2 durch. Nachdem durch das Doppel Kugelmann/Nürnberg ein 0:1-Rückstand auf der Spieltafel stand, sorgte das zweite Doppel mit Eiseman/Welter für den verdienten Ausgleich. Nach den ersten Einzelspielen im vorderen Paarkreuz stand es durch ein glattes 3:0 von Alessandro Eiseman und einer unglücklichen Niederlage von Tom Kugelmann immer noch unentschieden. Anschließend wurden jedoch alle weiteren Einzel von Oberjosbach mit jeweils 3:0 durch Eiseman, Welter und Nürnberg bzw. 3:1 Kugelmann gewonnen. Der zweite Sieg im zweiten Spiel bedeutet somit einen hervorragenden zweiten Platz in der Tabelle.

Die erste Jugendmannschaft wollte es ihren Mitspielern aus der Jugend II nachmachen und trat entschlossen gegen die Mannschaft aus Oberbrechen an. Die ersten beiden Doppel mit Baebenroth/Laser und Krewin/Oestreich waren hart umkämpft und sehr durchwachsen, brachten dann aber doch in jeweils 5 Sätzen einen 2:0-Vorsprung. Nach diesem etwas holprigen, aber dennoch beruhigendem Start konnte Finn Baebenroth in seinem ersten Einzel durch ein sicheres 3:0 den Vorsprung ausbauen, bevor Jan Krewin mit unglücklich verlorenem vierten Satz den ersten Punkt an die Gäste abgeben musste. Erik Oestreich hatte zu Beginn des unteren Paarkreuzes keine Mühe in seinem Einzel und stellte den alten Abstand wieder her, bevor Tom Laser in aufreibenden fünf Sätzen der Gastmannschaft ihren zweiten Punkt überlassen musste. Dank der anschließenden Siege im vorderen Paarkreuz wurden die Gäste aus Oberbrechen dann aber doch mit 6:2 nach Hause geschickt.

Für die zweite Schüler-Mannschaft ging es an diesem Wochenende zu den Nachbarn nach Idstein. Erstmalig dabei war der Youngster Nico Senkel aus dem C-Kader, der mit seinem Doppelpartner Simon Files in einem spannenden 5-Satz-Match kurz vor seinem ersten Punktgewinn stand – leider ging das Spiel knapp verloren. Das vordere Doppel Sperling/Nürnberg gewann dagegen ebenso knapp, so dass es nach den Doppeln 1:1 stand. Anschließend gewannen Luis Sperling und Felix Nürnberg souverän ihre Einzel, so dass die Punkteteilung im hinteren Paarkreuz nach Sieg von Simon Files und Niederlage von Nico Senkel zum 4:2 Zwischenergebnis nicht besorgniserregend war. Sperling und Nürnberg machten dann jeweils mit ihren zweiten Einzelspielen den „Sack zu“ und Oberjosbach konnte mit einem deutlichen 6:2 die Heimreise antreten.

Das Team der Schüler I musste leider auch in ihrem zweiten Spiel in der (Jugend-)Hessenliga eine – wenn auch knappe – Niederlage in Heppenheim hinnehmen. Die Auseinandersetzung mit dem Gegner verlief bis zum Schluss ausgeglichen, was sich bereits in den Doppel-Paarungen zeigte. Nachdem Leonard Oehl/Finn Baebenroth ihr Doppel gewonnen hatten, verlor das zweite Paar Niklas Cibis/Alessandro Eiseman zum Stand von 1:1. Der Schlagabtausch beider Mannschaften setzte sich bis zum 4:5 für Heppenheim fort, in dessen Verlauf Alessandro Eiseman als hoch motivierter Ersatzmann einen verdienten Punkt holen und Leonard Oehl in einem kräfteraubenden, aber hochspannenden Spiel im 5. Satz mit 16:14 seinen Gegner niederringen konnte. Im entscheidenden letzten Spiel mobilisierte Alessandro nochmals alle Kräfte, verlor aber dennoch denkbar knapp zum 4:6 Endstand.

Weitere Ergebnisse

Eppenhain I – Damen II 8:0 (Bezirksliga). Es spielten: Kolb/Locke, Hoffmann/Wengert, Kolb, Hoffmann, Locke, Wengert.

Erbach I – Herren I 7:9 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri/Eberhard (2), Summ/Fischer, Rübenstahl/Böhm, Tahiri (2), Eberhard (1), Summ (1), Rübenstahl (2), Böhm (1), Fischer.

Herren II – Eibingen I 9:5 (Bezirksliga). Es spielten: Benke/Schenk (1), Schlögl/Gäb, Hauf/Voßbeck (1), Schlögl (1), Hauf (1), Benke (1), Schenk (1), Voßbeck (2), Gäb (1).

Bierstadt I – Herren III 9:3 (Bezirksklasse). Es spielten: Voßbeck/Leese (1), Katlun/Fischer, Kretschmer/Horlebein, Voßbeck (1), Leese (1), Katlun, Fischer, Kretschmer, Horlebein.

Sep 172017
 
 17. September 2017  Posted by at 20:16 Damen/Herren, Punktspiele Kommentare deaktiviert für Saisonstart der Damen und Herren

Hornau I – Damen I 8:4 (Bezirksoberliga). Es spielten: Kolb/Locke, Kübast/Schuster, Kübast (2), Schuster, Kolb (1), Locke (1).

Damen II – Ehlhalten I 1:8 (Bezirksliga). Es spielten: Yao/Kolb, Hoffmann/Meyer (1), A. Hoffmann, Meyer, Yao, Kolb.

Lorchhausen I – Herren II 9:5 (Bezirksliga). Es spielten: Benke/Schenk (1), Schlögl/Gäb (1), Hauf/Katlun, Schlögl (1), Benke, P. Hauf, Schenk (1), Gäb, Katlun (1).

Herren III – Nordenstadt IV 9:3 (Bezirksklasse). Es spielten: Gäb/Leese (1), Salize/Kretschmer (1), Katlun/Fischer (1), Salize, Gäb (1), Leese (2), Katlun (1), Fischer (1), Kretschmer (1).

Lorchhausen III – Herren IV 9:1 (Kreisliga). Es spielten: Zumdick/Krewin, Kretschmer/Horlebein, Kübast/Schlögl, Zumdick (1), Kretschmer, Krewin, Horlebein, Kübast, Schlögl.

Herren IV – Bärstadt I 2:9 (Kreisliga). Es spielten: Zumdick/Kretschmer, Horlebein/Schnitzler, Kübast/Kübast, Zumdick (1), Kretschmer, Horlebein (1), A. Kübast, D. Kübast, Schnitzler.

Sep 102017
 
 10. September 2017  Posted by at 17:57 Nachwuchs, Punktspiele Kommentare deaktiviert für Saisonstart für den Nachwuchs

Für die Jugend I der TG Oberjosbach wurde das erste Spiel der Saison zu der erwartet schweren Hürde. Nachdem die beiden Doppel in den Paarungen Krewin/Eiseman und Oestreich/Laser zum Teil denkbar knapp verloren wurden, konnten auch Erik Oestreich und Jan Krewin in ihren ersten Einzeln nicht punkten – im Ergebnis stand somit relativ schnell ein 0:4. Hoffnung gab es zwischenzeitlich durch den ersten Punkt von Alessandro Eiseman, der durch ein klares 3:0-Match den ersten Punkt für Oberjosbach holte. Doch die beiden anschließenden Partien von Tom Laser und Jan Krewin, die beide hart umkämpft waren und denkbar knapp ausgingen, besiegelten die Niederlage zum finalen 1:6.

Die zweite Jugendmannschaft traf in ihrem ersten Spiel der noch jungen Saison in fremder Halle auf den TV 1844 Idstein II, der sich als weniger stark entpuppte als zunächst befürchtet. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Reik Ockenfels konnte kurzfristig Alessandro Eiseman als Ersatz und gleichzeitig als neue Nr. 1 für das Team gewonnen werden. Alessandro führte dann die Mannschaft auch zu einem unangefochtenen 6:1-Sieg, bei dem nur Simon Files den einzigen Punkt in seinem Einzel abgab. Vorher wurden beide Doppel (Eiseman/Files und Kugelmann/Nürnberg) klar gewonnen und auf 2:0 davongezogen, bevor Alessandro Eiseman und Felix Nürnberg auch die ersten beiden Einzel deutlich gewannen. Anschließend gewann ein überglücklicher Tom Kugelmann sein erstes Punktspiel im Einzel überhaupt und freute sich gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden über das zu diesem Zeitpunkt eindeutige 5:0. Nach zwischenzeitlichem 5:1 holte Alessandro Eiseman in seinem zweiten Einzel den entscheidenden Punkt zum 6:1-Sieg, so dass die bereits laufende Partie von Tom Kugelmann beim Stand von 1:1 abgebrochen und nicht mehr gewertet wurde.

Mit großer Spielfreude und noch mehr Hoffnung ist die erste Mannschaft der Oberjosbacher Schüler A in die Punkterunde gegen Eintracht Frankfurt gestartet, aber letztlich musste in eigener Halle die Übermacht des Gegners respektvoll anerkannt werden. Nach vielen eigenen Fehlern mussten sich die beiden Doppel-Paarungen Cibis/Laser sowie Baebenroth/Oehl jeweils mit 0:3-Sätzen geschlagen geben, wenn auch in einigen Sätzen teilweise sehr knapp. Wesentlich eindeutiger verloren dann im vorderen Paarkreuz Finn Baebenroth und Niklas Cibis ihre Einzel, so dass Frankfurt schnell auf 4:0 davonzog. Im hinteren Paarkreuz zeigten dann Leonard Oehl und Tom Laser großen Kampfgeist und konnten ihren Gegnern einen (Leonard) bzw. zwei (Tom) Sätze abringen. Die 0:6-Niederlage konnten diese beiden spannenden und denkbar knappen Spiele jedoch letztendlich nicht verhindern.

In ihrem ersten Punktspiel der neuen Saison setzte die zweite Schülermannschaft gleich einen Glanzpunkt durch ein mehr als verdientes 6:0 in eigener Halle. Die gegnerische Mannschaft vom TTV Eibingen 1960 tat sich von Anfang an schwer gegen die neu formierte Schüler A II aus Oberjosbach, die mit den Doppeln Oestreich/Sperling und Nürnberg/Files gleich zu Beginn mit 2:0 davon zogen, bevor Erik Oestreich und Luis Sperling mit ihren deutlichen 3-Satz-Siegen auf 4:0 erhöhten. Felix Nürnberg und Simon Files machten dann ebenfalls mit jeweils klar gewonnenen 3:0-Sätzen für die Mannschaft „den Sack zu“. Der einzige Satzverlust wurde nur durch das Doppel Nürnberg/Files vermeldet, so dass am Ende eine fast makellose Bilanz auf dem Spielzettel stand.

Sep 102017
 
 10. September 2017  Posted by at 11:09 mini-Meisterschaften, Nachwuchs Kommentare deaktiviert für Siegreiche Kinder beim Mini-Ortsentscheid

Die Erstplatzierten des Ortsentscheids der ersten Tischtennis-mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach und der Theißtalschule Niedernhausen in diesem Schuljahr hießen bei den achtjährigen und jüngeren Mädchen Nia Bornhütter (vor Lina Grohmann), bei den 8-jährigen und jüngeren Jungen Ben Bornhütter, bei den 9/10-jährigen Mädchen Nadine Leese, bei den 9/10-jährigen Jungen Paul Schoeneck und schließlich bei den 11/12-jährigen Jungen Nick Kowalski. Insgesamt waren am Freitag, 1.9.2017 nach einem nur kurzen zeitlichen Vorlauf in der Autalhalle vergleichsweise wenige Kinder am Start, die aber viel Spaß hatten.

Sehr beeindruckt waren die teilnehmenden Kinder von dem neuen JOOLA-Mini-Tisch, der passend zu den Mini-Meisterschaften zum Ausprobieren bereitstand. Gezählt wurden die meisten Spiele von Felix Nürnberg und Nico Senkel, die beide in der zweiten Schülermannschaft der TG Oberjosbach spielen; daneben unterstützte Nias und Bens Vater Patrick Bornhütter, der selbst in der Hessenliga Tischtennis spielt.

Die „Minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine gelungene Veranstaltung. Die Kinder hatten viel Spaß und alle haben ihr Talent bewiesen.“ freute sich Heike Nürnberg von der ausrichtenden TG Oberjosbach. Sie hofft natürlich, dass alle Kinder nach diesem ersten Turnier in den schulischen Tischtennisgruppen und in den Trainingsgruppen der TG Oberjosbach mitmachen. Gerade bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern werden Kinder gesucht, die später in die Fußstapfen der aktuellen Hessenligamannschaft der Schüler treten können. Bei fleißigem Training haben die Kinder des Ortsentscheids auf jeden Fall die Chance, dieses Niveau später auch zu erreichen.

Für die Bestplatzierten heißt es im kommenden Jahr ebenfalls in der Autalhalle sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale. Dieses erreichte vor einigen Jahren die Niedernhausenerin Anna Hoffmann und die TG Oberjosbach hofft natürlich, auch diesmal wieder ebenso erfolgreiche Minis im Rennen zu haben.

Wer Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach viele Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es hier auf der Homepage.

Sep 102017
 
 10. September 2017  Posted by at 11:02 Damen/Herren, Turniere Kommentare deaktiviert für KEM Erwachsene

Kreiseinzelmeisterschaften (2./3. September 2017) Ergebnisse:

Damen Einzel:

2. Christina Kolb (3.v.l.)

3. Anette Locke (1.v.l.)

 

Herren C Doppel:

1. Niklas Fischer/Finn Baebenroth (2./1.v.l.)

5. Daniel Jacobi/Leonard Oehl (TV 1861 Bad Schwalbach / TG 1899 Oberjosbach)

 

Herren D Einzel:

1. Tom Laser (2.v.l.)

3. Leonard Oehl (3.v.l.)

5. Markus Horlebein

13. Robert Pütz

 

Herren Doppel:

1. Max Ip/Constantin Summ (TV 1861 Bad Schwalbach / TG 1899 Oberjosbach, 1.v.l.)

 

Senioren Ü60 Doppel:

1. Armin Ranft/Achim Alberti (TG 1899 Oberjosbach, 4.v.l. / TuS Panrod)

 

Herren C Einzel:

5. Finn Baebenroth

5. Niklas Fischer

13. Leonard Oehl

 

Herren D Doppel:

5. Tom Laser/Leonard Oehl

9. Markus Horlebein/Robert Pütz

 

Herren B Doppel:

5. Florian Benke/Ergün Kapici (TG 1899 Oberjosbach / TV 1904 Bermbach)

 

Herren B Einzel:

13. Florian Benke

 

Herren Einzel:

4. Constantin Summ

 

 

Senioren Ü60 Einzel:

5. Armin Ranft

 

 

 

Aug 312017
 
 31. August 2017  Posted by at 17:54 Ankündigung, mini-Meisterschaften Kommentare deaktiviert für Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

TG Oberjosbach sucht den neuen Timo Boll – Nicht selten werden aus „Mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten (Jahrgänge 2005 und jünger) in Niedernhausen zumindest einen Tag lang die Größten. Am Freitag, 01.09.2017, um 17:30 Uhr wird unter der Regie der TG Oberjosbach in der Autalhalle Niedernhausen bereits kurz nach den Sommerferien ein erster Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2017/2018 im Tischtennis ausgespielt; unterstützt wird der Verein dabei seit vielen Jahren von der Theißtalschule Niedernhausen. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen und nicht wenige davon haben damit auch den Weg in den Tischtennisverein gefunden.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt die TG Oberjosbach natürlich gerne zur Verfügung und gerne können die teilnehmenden Kinder ihn auch in ersten Trainingseinheiten benutzen falls sie Spaß am Tischtennis gefunden haben.

Mitmachen lohnt sich für alle und die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2018. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Trier. Auf die Sieger des Bundesfinales wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Weitere Infos gibt es jederzeit bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de), der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie auf der Homepage der TG Oberjosbach (www.sg-oo.de).