Kampfsieg für Herren I

Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machte die erste Mannschaft in der Bezirksoberliga beim Heimspiel gegen Kriftel. Beim hart erkämpften 9:7-Sieg punkteten für die TG Oberjosbach Besnik Tahiri (2), Dominik Böhm, Heiko Leese, Markus Herber, Peter Voßbeck sowie die Doppel Besnik Tahiri/Dominik Böhm, Heiko Leese/Peter Voßbeck und Constantin Summ/Markus Herber. 

Herren III (Bezirksklasse)

Beim TuS Hahn setzte sich die dritte Herrenmannschaft sicher mit 9:4 durch und hat bei jetzt 21:13 Punkten mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Die Doppel Leonard Oehl / Tom Laser und Philipp Katlun / Matthias Niermeyer brachten das Team mit 2:1 in Führung. Im weiteren Spielverlauf konnten Stefan Hauf, Leonard Oehl und Tom Laser jeweils beide Einzel für sich entscheiden. Den neunten Punkt steuerte Philipp Katlun mit einem 12:10 im fünften Satz bei.

Weitere Ergebnisse

Niederhofheim I – Damen I 8:2 (Bezirksliga). Es spielten: Wengert/Pechmann, Racky/Hoffmann (1), Racky (1), Hoffmann, Wengert, Pechmann.

Nordenstadt III – Herren II 5:9 (Bezirksliga). Es spielten: Summ/Fischer, Herber/Baebenroth, Voßbeck/Schlögl (1), Summ (1), Herber (1), Voßbeck (2), Schlögl (1), Baebenroth (2), Fischer (1).

Herren IV – Wörsdorf I 9:0 (1. Kreisklasse). Es spielten: Ranft/Kretschmer (1), Fay/Stern (1), Krewin/Eiseman (1), Ranft (1), Fay (1), Stern (1), Krewin (1), Kretschmer (1), Eiseman (1).

Idstein V – Herren V 7:3 (2. Kreisklasse). Es spielten: Schnitzler/Hilfrich, Bolwin/Pütz (1), Bolwin (2), Pütz, Schnitzler, Hilfrich.

Jugend I – Darmstadt I 6:3 (Verbandsliga). Es spielten: Koch/Eiseman (1), Oehl/Cibis, Koch (1), Oehl (1), Eiseman (2), Cibis (1).

B-Schüler – Hallgarten 1:9 (Kreisliga). Es spielten: Jin/Ries, Jin (1), Ries, Bencic, Senkel.

B- Schülerinnen – Wehen 2:8 (1. Kreisklasse). Es spielten: Pechmann/Grohmann, Pechmann (1), Grohmann, Rösmann (1).

Tessa Rösmann, Lina Grohmann und Can Jin auf dem Treppchen

In Bad Schwalbach fanden die Kreisjahrgangsmeisterschaften für die Jahrgänge 2007, 2008, 2009, 2010 und jünger statt. Mit dabei von der TG Oberjosbach waren die Nachwuchshoffnungen Tessa Rösmann, Lina Grohmann, Can Jin, Simon Fabian Müller und Jonas Bencic. Betreut wurden die Oberjosbacher Nachwuchshoffnungen in Bad Schwalbach von Felix Nürnberg, Tom Kugelmann, Stefan Hauf und Max Ip.

In der Altersklasse III (2009) der Mädchen setzte sich die für die TG Oberjosbach spielende Tessa Rösmann ohne Niederlage gegen ihre Vereinskollegin Lina Grohmann (3:1 Spiele) durch. Tessa bestätigte damit den deutlichen Aufwärtstrend der letzten Punktspiele, die sie zusammen mit ihrer aktuell verletzten Schwester Lilith mit dem Oberjosbacher Team jeweils mit 10:0 Spielen gewinnen konnte.

In der männlichen Altersklasse I (2007) kam Neueinsteiger Jonas Bencic diesmal noch nicht über die Gruppenphase hinaus. Trotzdem waren sich die Betreuer einig, dass er bei seinem ersten offiziellen Turnier eine ansprechende Leistung zeigte.

In der männlichen Altersklasse III (2009) verlor Can Jin im Halbfinale gegen Maxim Seelbach. Den anderen dritten Platz neben Can Jin belegte Per Ringena (TV Idstein). Can war mit Bronze und damit seinem zweiten Medaillengewinn in Folge durchaus zufrieden, zumal er das Halbfinale nur denkbar knapp im fünften Satz verloren hatte.

In der Altersklasse IV (2010 und jünger) kam Simon Fabian Müller diesmal noch nicht über die Gruppenphase hinaus. Trotzdem wird er mit seinem engagierten Trainingseinsatz bestimmt bald noch erfolgreicher bei Turnieren und Punktspielen sein.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für die Bezirksjahrgangsmeisterschaften am 4. Mai 2019 in Bad Soden qualifiziert.

Nachwuchs auf Meisterschaftskurs

In der Verbandsliga feierte die erste Jugend der TGO einen großartigen 6:0-Erfolg in Obertshausen, der das Team durch das bessere Spielverhältnis an die Tabellenspitze vor der Mannschaft aus Bad Homburg beförderte. Sandor Koch, Leonard Oehl, Jan Krewin und Alessandro Eiseman ließen nichts anbrennen und gaben in der Partie nur ganze zwei Sätze ab – Glückwunsch!

Mit gleichem Ergebnis siegte die zweite Jugend gegen Wambach II, die allerdings nur mit drei Spielern angetreten waren. Mark Baumann, Felix Nürnberg, Tom Kugelmann und Leander Temelli setzen sich in einem spannungsarmen Match schnell durch und verließen sogar satzverlustfrei die gegnerische Halle. Lohn des Erfolges ist Platz 3 in der Kreisliga.

Die Schüler-A zeigten in der Hessenliga ebenfalls ein herausragendes Spiel und konnten in Königstein mit dem 6:2 einen weiteren großen Schritt in Richtung Meisterschaft gehen. Das Resultat ist deutlicher als der Spielverlauf eigentlich war, denn Leonard Oehl, Tom Laser, Niklas Cibis und Gabriel Bolwin mussten alleine in drei Spielen über fünf Sätze gehen. In einem dieser dramatischen Auseinandersetzungen verlor Tom sein Einzel im fünften Satz unglücklich mit 10:12 und auch das erste Doppel mit Tom/Gabriel ging verloren, was aber auf die Gesamtbilanz keinen Einfluss hatte. Mit zwei Punkten Vorsprung auf den Verfolger aus Eschersheim können die nächsten Spiele gelassen angegangen werden.

Das einzige Mädchen-Team der TGO musste in Bad Schwalbach eine 4:6-Niederlgae verkraften. Anna Lena Pechmann, Lina Grohmann und Tessa Rösmann waren konzentriert und willensstark an den Spieltischen präsent, konnten aber letztendlich das Resultat nicht zu ihrem Gunsten herumreißen. Ein Platz im Mittelfeld der 1. Kreisklasse ist dennoch ein gutes Gesamtergebnis im bisherigen Saison-Verlauf.

Die zweite Schüler-Mannschaft in der Aufstellung Gabriel Bolwin, Mark Baumann, Felix Nürnberg und Leander Temelli hatte gegen Bleidenstadt einen denkbar schlechten Start und lag nach den Doppelpaarungen zunächst 0:2 zurück. Mark und Gabriel konnten im oberen Paarkreuz diesen Rückstand jedoch gleich wieder durch zwei beherzte Siege egalisieren und das Match offen halten. Im unteren Paarkreuz gingen die Bleidenstädter durch die unglückliche Fünf-Satz-Niederlage von Leander zwar wieder mit 2:3 in Führung, die anschließend Felix ebenfalls in fünf nervenaufreibenden Sätzen wieder ausgleichen konnte. In den zweiten Einzeln ließen dann jedoch Mark, Gabriel und Felix nichts mehr anbrennen und der 6:3-Erfolg konnte gefeiert werden.

Herren II (Bezirksliga)

In der Bezirksliga hat die zweite Mannschaft der TG Oberjosbach mit einem 9:4 gegen Nordenstadt II den achten Tabellenplatz erreicht. Beteiligt am etwas überraschenden Erfolg über den Tabellennachbarn waren Constantin Summ, Daniel Schlögl (2), Florian Benke (2), Stefan Hauf, Niklas Fischer sowie die Doppel Constantin Summ/Florian Benke und Niklas Fischer/Stefan Hauf.

Weitere Ergebnisse

Damen – Eppenhain I 6:8 (Bezirksliga). Es spielten: Hoffmann/Wengert, Racky/Yao (1), Racky (3), Yao, Hoffmann (2), Wengert.

VfR Wiesbaden II – Herren I 9:3 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri/Böhm, Tellez/Leese, Herber/Baebenroth (1), Tahiri (1), Böhm (1), Tellez, Leese, Herber, Baebenroth.

Walsdorf III – Herren IV 0:9 (1. Kreisklasse). Es spielten: Niermeyer/Kretschmer (1), Ranft/Stern (1), Fay/Horlebein (1), Ranft (1), Fay (1), Niermeyer (1), Stern (1), Kretschmer (1), Horlebein (1).

Herren V – Strinz-Trinitatis I 0:10 (2. Kreisklasse). Es spielten: Nürnberg/Kugelmann, Schnitzler/Hilfrich, Nürnberg, Schnitzler, Kugelmann, Hilfrich.

Jugend I – SGK Bad Homburg I 6:3 (Verbandsliga). Es spielten: Koch/Eiseman (1), Oehl/Krewin (1), Koch (1), Oehl (1), Krewin (2), Eiseman.

Bleidenstadt I – Schüler-A II 3:6 (Bezirksoberliga). Es spielten: Bolwin/Baumann, Nürnberg/Temelli, Bolwin (2), Baumann (2), Nürnberg (2), Temelli.

Erfolge für den Nachwuchs

Mit einem ungefährdeten 6:0-Erfolg feierte die zweite Schüler-A ihren siebten Sieg im elften Spiel. Gegen den TuS Dehrn hatten Gabriel Bolwin, Mark Baumann, Felix Nürnberg und Leander Temelli keine Mühe, lediglich das Doppel 2 mit Felix und Leander sowie Leander in seinem Einzel mussten über fünf Sätze gehen. Der vierte Tabellenplatz in der BOL wurde damit gefestigt.

Das Mädchen-Team konnte sich nach dem 10:0-Sieg am Montag über das nächste 10:0 freuen. In Hallgarten gaben Anna-Lena Pechmann, Lina Grohmann und Tessa Rösmann nur einen einzigen Satz ab und ließen ihren Gegnern keine Chance – Gratulation!

Für die Hessenliga-Schüler verlief das Wochenende mit gemischten Gefühlen. Im ersten Spiel des Tages konnten Leonard Oehl, Tom Laser, Niklas Cibis und Gabriel Bolwin den Tabellenzweiten aus Eschersheim mit 6:0 deutlich in Schach halten und gaben auch nur drei Sätze ab – allerdings auch leicht unterstützt durch das Fehlen des vierten Spielers der Eschersheimer und damit automatischen Gewinns von zwei Spielen.

Am Nachmittag musste das in gleicher Aufstellung angetretene Team der TGO dann jedoch ihre erste Saison-Niederlage gegen Elz hinnehmen. Im Verlauf der Auseinandersetzung taten sich insbesondere Tom und Gabriel recht schwer, die alle ihre Einzel abgeben mussten. Nachdem auch beide Doppel verloren gingen, war die Niederlage nicht mehr aufzuhalten. Dennoch konnte sich das Team auf dem ersten Tabellenplatz halten und führt noch mit zwei Punkten vor Eschersheim.

Herren III (Bezirksklasse)

Nach dreieinhalb Stunden trennten sich die dritte Mannschaft und Gastgeber Breithardt in der Bezirksklasse mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Auch wenn die Oberjosbacher bei einem Zwischenstand von 8:5 kurz auf der Siegerstraße zu sein schienen, zeigt das ausgeglichene Satzverhältnis, dass es ein Spiel zweier gleichstarker Teams war. Für die TG Oberjosbach punkteten Helmut Schenk, Stefan Hauf (2), Niklas Fischer, Matthias Niermeyer, Jörg Stern sowie Helmut Schenk/Niklas Fischer und Jörg Stern/Markus Horlebein in den Doppeln.

Herren V (2. Kreisklasse)

In dieser Woche war die fünfte Herrenmannschaft zum Lokalderby beim TuS Königshofen zu Gast. Das Spiel endete mit einer deutlichen 2:8-Niederlage für die Oberjosbacher, die aufgrund mehrerer Erkrankungen nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Die Punkte für die TGO holten Bernd Nürnberg und Clemens Schnitzler; Marcel Hilfrich und Felix Nürnberg gingen leider leer aus.

Weitere Ergebnisse

Erbach I – Herren I 8:8 (Bezirksoberliga). Es spielten: Tahiri/Baebenroth (1), Leese/Voßbeck, Böhm/Benke, Tahiri (1), Böhm (1), Leese (2), Voßbeck (1), Baebenroth (1), Benke (1).

Bierstadt I – Herren II 7:9 (Bezirksliga). Es spielten: Herber/Baebenroth (2), Summ/Fischer, Voßbeck/Benke, Summ (2), Herber (1), Voßbeck (1), Baebenroth (2), Benke (1), Fischer.

Herren IV – Kröftel I 9:1 (1. Kreisklasse). Es spielten: Niermeyer/Krewin (1), Fay/Stern (1), Kretschmer/Horlebein (1), Fay (2), Niermeyer (1), Stern (1), Krewin, Kretschmer (1), Horlebein (1).

Finn Baebenroth trumpft auf

Einen ganz wichtigen Auswärtssieg holte die erste Herrenmannschaft der TGO (Bezirksoberliga) in Biebrich. Der doppelte Punktgewinn beim Tabellenvierten war besonders Finn Baebenroth zu verdanken, der beide Einzel und zusammen mit Besnik Tahiri auch beide Doppel gewinnen konnte. Zwei Einzel steuerte der gewohnt souveräne Spitzenspieler Besnik Tahiri bei und jeweils ein Zähler kam von Federico Flores Tellez, Heiko Leese und Peter Voßbeck. Mit diesem Sieg im Rücken kann das Oberjosbacher Team als Tabellensechster etwas entspannter zum nächsten wichtigen Spiel nach Erbach fahren (Samstag, 2.2.2019, 17:30 Uhr).

Herren II (Bezirksliga)

Der zweiten Mannschaft (Bezirksliga) gelang gegen die in der Tabelle besser platzierten Schiersteiner mit einem 8:8-Unentschieden ein unerwarteter Punktgewinn. In einem zu jedem Zeitpunkt offenen Spiel punkteten Constantin Summ, Daniel Schlögl, Florian Benke (2), Stefan Hauf, Niklas Fischer (2) sowie das Doppel Constantin Summ/Niklas Fischer. In der sehr ausgeglichenen Klasse steht das Team jetzt zwei Punkte vor dem Relegationsplatz und hofft, diesen Abstand bis zum Saisonende mindestens halten zu können.

Herren III (Bezirksklasse)

Nach einem packenden Spiel über fast vier Stunden trennten sich die dritte Herrenmannschaft und der einen Platz besser platzierte TV Wehen II mit 8:8. Über das gesamte Spiel konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Für Oberjosbach spielten Helmut Schenk, Leonard Oehl, Tom Laser und das Doppel Sandor Koch / Helmut Schenk stark auf und steuerten jeweils zwei Punkte zum Unentschieden bei. Denkbar knapp unterlag Sandor Koch nach harter Gegenwehr im vorderen Paarkreuz gleich zweimal im 5.fünften Satz und auch Matthias Niermeyer musste beim Stand von 7:7 eine unglückliche 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz hinnehmen.

Herren V (2. Kreisklasse)

Im ersten Spiel der Rückrunde reichte es für die fünfte Herrenmannschaft immerhin zu einem Unentschieden. Gegen die zweite Mannschaft der SG Kröftel, die in der Tabelle deutlich besser platziert ist, sicherten vor allem die Jugendlichen Gabriel Bolwin und Mark Baumann mit zwei bzw. einem Einzelsieg sowie einem Sieg im gemeinsamen Doppel den Punktgewinn. Den übrigen Zähler zum Endstand von 5:5 steuerte trotz schwacher Tagesform Spitzenspieler Christoph Wink bei. Robert Pütz hingegen war in seinen Begegnungen an diesem Abend glücklos.

Nachwuchs

Die Wochenendspiele starteten mit der Schüler-B-Mannschaft, die gegen Wambach Heimrecht hatte. Betreut von Tom Kugelmann und Felix Nürnberg holten Can Jin, Leon Suici, Nico Senkel und Hugo Rosenblatt  trotz der 3:7-Niederlage ihr bisher bestes Ergebnis heraus. Insbesondere Can trat mit 2 Einzelsiegen hervor, aber auch Nico konnte in einem Einzel punkten und erfreute damit seine Mannschaftskollegen. 

In der Verbandsliga musste die 1. Jugend auswärts in Niederhofheim antreten. Sandor Koch, Leonard Oehl, Alessandro Eiseman und Ersatzmann Tom Kugelmann behielten in einer engagierten, kampfstarken Partie am Ende die Oberhand und siegten denkbar knapp mit 6:4, nachdem Tom im letzten und entscheidenden Spiel durch seinen couragierten Einsatz einen 4-Satz-Erfolg feiern durfte. Die Mannschaft steht damit weiterhin punktgleich mit dem Tabellenführer aus Bad Homburg auf dem zweiten Platz – Gratulation!

Die 2. Schüler-A konnte beim Spitzenreiter in der BOL, dem VfR Wiesbaden, trotz großer Energieleistung nicht punkten und musste sich mit 3:6 geschlagen geben. Nach den Doppelpaarungen mit Gabriel Bolwin und Mark Baumann (gewonnen) sowie Felix Nürnberg und Ersatzmann Christian Sturm (verloren) stand es 1:1. Dieses ausgeglichene Ergebnis konnte auch nach den Einzelspielen im oberen Paarkreuz im Spielbogen notiert werden, nachdem Mark gewonnen und Gabriel verloren hatten. Durch die anschließenden Niederlagen im unteren Paarkreuz von Felix und Christian legte der Gegner den Grundstein für den späteren Erfolg,  der noch erkämpfte Punkt durch Gabriel in seinem zweiten Einzel war nur noch Ergebniskosmetik. Dennoch ein großer Erfolg, da das Hinspiel in eigener Halle völlig punktlos verloren ging!

Weitere Ergebnisse

Damen I – Neuenhain I 2:8 (Bezirksliga). Es spielten: Hoffmann/Hoffmann, Wengert/Pechmann, A. Hoffmann (1), N. Hoffmann (1), Wengert, Pechmann.

Bermbach III – Herren IV 9:4 (1. Kreisklasse). Es spielten: Horlebein/Schnitzler, Stern/Kretschmer (1), Wengert/Hoffmann, Stern (1), Kretschmer (1), Horlebein (1), Schnitzler, Wengert, Hoffmann.

Leon, Arwid und Björn gewinnen Mini-Ortsentscheid

Leon Suici (11-12-jährige Jungen), Arwid Ries (9-10-jährige Jungen) und Björn Wäsnigk (Jungen 8 Jahre und jünger) hießen die Sieger des zweiten Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach im laufenden Wettbewerb 2018/2019. Gute zweite Plätze belegten Jonas Bencic (11-12-jährige Jungen) und Nicolas Ackermann (9-10-jährige Jungen).

Gezählt wurden die meisten Spiele von Nicole Hoffmann und Sabine Wengert aus der Damenmannschaft der TG Oberjosbach, Turnierleiterin war Gabi Hauf. Die „Minis“ zeigten unter den Augen der interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer tolle Ballwechsel. „Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine schöne Veranstaltung, in der die Kinder erste Turnier-Erfahrung sammeln.“ freute sich Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach.

Für die Bestplatzierten heißt es sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale.

Wer Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach viele Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf, der Jugendleiterin Heike Nürnberg (Ansprechpartner) sowie hier auf der Homepage.

Start in die Rückrunde

Beim Rückrundenauftakt in der Bezirksliga musste die zweite Mannschaft mit Ersatz antreten und ging dadurch in Biebrich nicht unbedingt als Favorit an die Tische. Entsprechend entwickelte sich auch ein spannender und immer wieder wechselnder Spielverlauf. Nach einer anfänglichen Oberjosbacher 5:2-Führung holten die Gastgeber zum 6:6 auf. Beim Stand von 8:6 für die Gäste holte dann Niklas Fischer mit 11:8 im fünften Satz (nach 3:7 Rückstand!) den gefeierten Siegpunkt zum 9:6-Auswärtssieg der TG Oberjosbach. Es punkteten Finn Baebenroth, Florian Benke, Helmut Schenk (2), Stefan Hauf (2), Niklas Fischer sowie die Doppel Finn Baebenroth/Stefan Hauf und Helmut Schenk/Niklas Fischer.

Herren III (Bezirksklasse)

Mit einem 9:1-Sieg über die TG Naurod startete die dritte Herrenmannschaft perfekt in die Rückrunde der Bezirksklasse Süd 1. Bereits nach den Doppeln führte das Team überraschend durch Siege von Helmut Schenk / Niklas Fischer, Stefan Hauf / Matthias Niermeyer und Jörg Stern / Armin Ranft mit 3:0. In den Einzeln punkteten dann Helmut Schenk (2), Stefan Hauf, Niklas Fischer (12:10 im fünften Satz), Matthias Niermeyer und Jörg Stern. Mit 15:11 Punkten liegt man jetzt fünf Punkte vor den Abstiegsrängen auf Platz 5.

Nachwuchs

Die Rückrunde der TGO-Nachwuchsmannschaften wurde mit der zweiten Jugendmannschaft eröffnet. Das Team um Spielführer Tom Kugelmann wurde mit Mark Baumann, Felix Nürnberg und Leander Temelli verstärkt und setzte sich entsprechend stark und eindeutig gegen das Team aus Engenhahn durch. Bereits nach den Doppelpaarungen mit Mark/Leander (D1) und Felix/Tom (D2) stand es 2:0, im Anschluss wurden auch alle Einzel gewonnen, so dass es am Ende 6:0 für die Oberjosbacher Jungs stand. Insgesamt wurden nur drei Sätze abgegeben, was die Überlegenheit der Jugend 2 in diesem Match am besten verdeutlicht.

Zeitgleich reisten acht Spieler der TG Oberjosbach auf Gegeneinladung der SG Kröftel zu einem Freundschaftsspiel. Hier traten die Spieler mit eher wenig Spielpraxis an, um mehr Spielerfahrung sammeln zu können. Die Teilnehmer der TGO wurden von Heike Nürnberg begleitet und betreut, zusätzlich unterstützt durch viele Eltern, die sich von der Begeisterung Ihrer Sprösslinge im Verlaufe des Abends immer mehr anstecken ließen. Mit Sascha Ries, einem erfahrenen Tischtennisspieler, hatte Heike Nürnberg eine starke Unterstützung bei der Betreuung. Nach Aufteilung aller anwesenden Spieler konnten beide Vereine jeweils 2 Mannschaften aufstellen, beide Auseinandersetzungen entschieden die Kröfteler Kinder mit 12:0 bzw. 10:1 für sich. Dennoch hatten auch die Oberjosbacher ihren Spaß bei den einzelnen Spielen und waren mit Begeisterung dabei, insbesondere der durch Neuling Arwid Ries gewonnene und einzige Punkt für die TGO wurde von allen lauthals bejubelt! Trotz der Niederlage konnten alle Spieler im Vergleich zum ersten Freundschaftsspiel Anfang November 2018 eine Verbesserung ihrer spielerischen Leistungen feststellen. Danke an Heike Nürnberg und alle anwesenden Eltern für das Engagement.

TG Oberjosbach sucht neue Tischtennistalente

Nicht selten werden aus „Mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Eine Spielerin oder einen Spieler wie Timo Boll zu finden, ist aber gar nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Tischtennisspiel. Und dabei sind die Kleinsten (Jahrgänge 2006 und jünger) in Niedernhausen zumindest einen Tag lang die Größten.

Am Mittwoch, 16.01.2019, um 17:30 Uhr wird unter der Regie der TG Oberjosbach traditionell mit Unterstützung der Theißtalschule in der Sporthalle der TTS der zweite Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2018/2019 im Tischtennis ausgespielt.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch keinen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Tischtennisschläger stellt die TG Oberjosbach gerne zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf die Platzierten kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2019. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Weitere Infos gibt es bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter (06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de), der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage der TG Oberjosbach.

mini-Meisterschaften – Was ist das?

Finn, Leonard und Tom bei den Hessischen Meisterschaften

Mit Finn Baebenroth, Leonard Oehl und Tom Laser waren gleich drei vierzehnjährige Nachwuchstalente der TG Oberjosbach bei den Hessischen Meisterschaften der Schüler-A am Start. Im südhessischen Crumstadt wurden sie dabei betreut von Tomasz Kasica, Lucas Krenzer und Stefan Hauf.

Finn Baebenroth gewann seine Gruppe souverän und zog ohne jeden Satzverlust als Gruppenerster in die KO-Runde ein. Leonard Oehl und Tom Laser kamen bei je einer Niederlage auf den zweiten Platz in ihren Gruppen und erreichten als Gruppenzweite ebenfalls die KO-Runde.

In der KO-Runde schieden Leonard und Tom in der Runde der letzten 32 gegen starke Gegner aus, konnten aber insgesamt recht zufrieden nach Hause fahren. Finn gewann im Achtelfinale gegen Esben Reichenbach, schied dann aber denkbar knapp im Viertelfinale gegen Liam Rauch aus. 

Im Doppel erreichte Finn zusammen mit Malte Albrecht ebenfalls Platz fünf und konnte mit zwei fünften Plätzen im Einzel und Doppel durchaus gut gelaunt in die Weihnachtsferien gehen.

Schleifchenturnier 2018

Zum wiederholten Mal veranstaltete die TG Oberjosbach in der Vorweihnachtswoche ein Schleifchenturnier für alle Nachwuchsspieler aus der Schüler- und Jugendabteilung. Wie im Vorjahr wurde das Teilnehmerfeld wieder durch einige Väter der jungen Talente sowie weitere interessierte Vereinsmitglieder ergänzt. Unter Leitung von Stefan Hauf und Jugendleiterin Heike Nürnberg wurden die jeweiligen Doppelpaarungen ausgelost, die Sieger jedes Matches bekamen ein Schleifchen. Als strahlender Sieger stand am Ende Leander Temelli fest, der auch beim abschließenden Gruppenfotos das breiteste Lächeln zeigte. 

Teilnehmer des Turniers

Nachdem alle Beteiligten mit viel Spaß bei diesem Turnier dabei waren, wird einer Wiederholung auch im nächsten Jahr von allen Spielern mit Freude entgegen gesehen. Dank auch nochmal an Stefan Hauf und Heike Nürnberg für die tolle Organisation der Veranstaltung.